Noch mehr Laufzeit: Apple will im iPhone XR 2019 einen größeren Akku verbauen

Smartphone News

Das iPhone XR glänzt mit tadellosen Werten bei der Akkulaufzeit. Diese will Apple offenbar beim iPhone XR 2 noch einmal steigern: Von Zulieferern wurde berichtet, dass das neue Smartphone einen größeren Akku bekommen soll als es beim Vorgänger der Fall ist.

Noch mehr Laufzeit: Apple will im iPhone XR 2019 einen größeren Akku verbauen

Bis zur Präsentation der neuen iPhone-Generation trennen uns nur noch drei Monate. Zum anstehenden iPhone XR 2 sind bereits einige technische Details veröffentlicht worden. So soll der Nachfolger des XR zum Beispiel mit einer Dual-Kamera ausgestattet werden. Auch zu den Farben in denen das iPhone erscheinen soll gab es einige Hinweise: Das XR 2 wird aller Voraussicht nach in Schwarz, Weiß, Gelb, Rot (PRODUCT RED), Grün und Lila (Lavendel) erhältlich sein.

In der Redaktion des südkoreanischen Newsportals The Elec will man jetzt erfahren haben, dass Apple den Akku des iPhone-XR-Nachfolgers noch einmal deutlich aufstocken möchte. Von aktuell 2942 mAh soll die Kapazität der Batterie auf 3110 mAh wachsen, was eine Steigerung von gut sechs Prozent ausmacht.

Das iPhone XR aus 2018 verfügt bereits über einen knapp 300 mAh größeren Akku als das iPhone XS, was dem aktuellen Einsteigergerät hervorragende Werte bei der Laufzeit beschert. Im Gegensatz zum XS schafft das XR eine Sprechdauer von 25 Stunden. Surft man mit vollem Akku nur im Internet, reicht eine Ladung bis zu 15 Stunden. Bei der Wiedergabe von Videos sind es 16, bei Audios sogar 65 Stunden.

Sollte Apple den Akku beim Nachfolgemodell tatsächlich vergrößern und die neuen Komponenten wie der A13-Chip nicht stromhungriger sein als der A12, würde sich die Laufzeit noch einmal deutlich erhöhen. Vor allem in den USA nutzt Apple die lange Akkulaufzeit des XR für seine Werbekampagnen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren