Prognose: iPhone 12 wird Verkaufsrekorde brechen

Smartphone
Julia

Trotz einer Erschwerung des Verkaufs der iPhone 12 Modelle durch Corona sagen Marktforscher neue Absatzrekorde voraus, auf die bisher erzielte Verkaufsergebnisse hinweisen.

Prognose: iPhone 12 wird Verkaufsrekorde brechen

Mit dem iPhone 12 ist Apple auf einem Rekordumsatz-Kurs. Dies behaupten zumindest Analysten von Counterpoint Research, Apple werde im Geschäftsjahr 2021 neue Rekordumsätze erzielen. Auch, wenn auf Grund von Corona der weltweite iPhone-Absatz zwischen Oktober und November 2020 verglichen mit den Vorjahren stark rückläufig war, würden die iPhones sich erneut an großer Beliebtheit erfreuen und bisherige Verkaufsrekorde übertreffen.

Gründe für die Prognose

Die Gründe für die Prognose sind vielfältig: Einer der Hauptgründe sind die Verkaufsverzögerung des iPhone 12 gewesen. Das Smartphone kam zwischen vier und sechs Wochen später auf den Markt, als angekündigt. Dadurch seien, logsicher Weise, die Verkaufszahlen auch erst später erfasst worden und fielen insgesamt niedriger aus, als die Vorjahre.

Dennoch seien die erfassten Verkaufszahlen des Smartphones sehr gut, die Absatzzahlen für Dezember waren hoch und dürften Apple einen Umsatzanstieg bescheren. Counterpoint sagt sogar Zahlen auf Rekordniveau voraus.

Außerdem übertraf das iPhone 12 seinen Vorgänger, das iPhone 11, innerhalb der ersten sechs Wochen auf dem Markt durchgehend. Die Umsatzsteigerung pro Woche lag zweimal bis dreimal höher, als beim iPhone 11. Durch Marktforscher wird dies als starkes Signal gedeutet, da es bei allen iPhone 12 Modellen zu Lieferengpässen gekommen war, die tendenziell höhere Verkaufszahl hätten verhindern sollen. Ohne diese Engpässe wären diese ohnehin höheren Zahlen also noch weiter über dem Verkaufsniveau des iPhone 11.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.