Zwei Milliarden verkaufte iPhones: Apple feiert weiteren Meilenstein

Smartphone
Hendrik

Die erste iPhone-Vorstellung jährt sich im Januar zum 15. Mal. Seit dieser Zeit hat Apple über 2 Milliarden Smartphones an den Kunden gebracht und somit eigene Erwartungen übertroffen.

Zwei Milliarden verkaufte iPhones: Apple feiert weiteren Meilenstein

Im Januar 2007 wurde das erste iPhone der Weltöffentlichkeit im Zuge der MacWorld San Francisco präsentiert. Damals verging bis zum offiziellen Verkaufsstart noch ein halbes Jahr. Heute können Interessierte das neue Gerät bereits drei Tage später bestellen. Zum damaligen Zeitpunkt stellte das iPhone eine absolute Innovation dar, den darauffolgenden Erfolg konnte jedoch auch bei Apple niemand so recht erahnen. 

Im Jahr 2020 machten die iPhone-Verkäufe 50 Prozent des gesamten Konzernumsatzes aus. Aktuell gibt es rund eine Milliarde aktive iPhones, auch diese Zahl war vorher unerreicht. Die damalige Schätzung, dass Apple einen Marktanteil von einem Prozent einnehmen könnte, wirkt schnell lächerlich niedrig. 

1 Milliarde aktive Geräte und 2 Milliarden Verkäufe

Vor Kurzem hat Apple den Meilenstein von 2 Milliarden verkauften iPhones erreicht. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass es von 2007 bis 2016 gedauert hat, bis die Milliardengrenze erreicht wurde. Bis zur 2-Milliarden-Grenze benötigte Apple jedoch nur fünf weitere Jahre, so die aktuellen Berechnungen. Daran wird deutlich, dass vor allem die letzten fünf Generationen zu absoluten Verkaufsschlagern avancierten. 

Im Jahr 2016 feierte Apple den Erfolg noch per Pressemitteilung. In diesen Tagen verzichtet der Konzern auf diese Feierlichkeiten. Dabei hat die Chefetage einem Bericht von aysmco zufolge mehr denn je allen Grund zum Feiern: In den USA nimmt das iPhone aus dem Hause Apple einen Marktanteil von knapp 60 Prozent ein. In Großbritannien liegt der Wert bei ca. 50 Prozent. Der weltweite Marktanteil fällt mit 26 Prozent zwar etwas ab, wodurch der Gesamterfolg jedoch nicht getrübt wird. Apple ist unangefochten führend im hochpreisigen Sektor.  

Auch der Gebrauchtmarkt floriert

Neben den reinen Verkaufszahlen, prägen Apple-Geräte auch den Gebrauchtmarkt. Durch die große Dominanz, die Cupertino auf den Gebrauchtmarkt ausstrahlt, wird der Einstieg für Neukunden nochmal deutlich vereinfacht. So kann Apple seinen weltweiten Marktanteil stetig ausbauen, da ein iPhone-Besitzer in den seltensten Fällen wieder wechselt. 

iPhone 13 knüpft an Erfolge an

Das in der vergangenen Woche vorgestellte iPhone 13 bringt offensichtlich keine ungewöhnlichen Änderungen mit sich. Dennoch schätzen Marktbeobachter, dass sich die aktuelle Generation zu einer der wichtigsten überhaupt entwickeln könnte. Einer der Gründe dafür ist, dass Apple mal wieder die Fähigkeit besitzt, Antworten auf Fragen zu geben, die bisher noch nicht gestellt wurden. 

So wird auch das iPhone 13 eine entscheidende Rolle in der gesamten Videobranche einnehmen. Für die YouTube-, Instagram- und TikTok-Szene schafft Apple mit dem neuen Gerät erneut ein mehr als interessantes Angebot. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.