17.09.2019 16:05 Stefan

Erste Testberichte und Reviews zum iPhone 11, iPhone 11 Pro & 11 Pro Max erschienen

Apple hat die ersten iPhone 11 bereits zu seinen Kunden auf den Weg gebracht. Heute sind nun endlich auch die ersten Testberichte und Reviews zum iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max von u. a. The Verge, Spiegel oder TechCrunch im Netz veröffentlicht worden.

Letzten Dienstag nach dem Herbst-Event "By innovation only" war es soweit, und ausgewählte Vertreter der Presse erhielten jeweils ein iPhone 11, iPhone 11 Pro und ein iPhone 11 Pro Max, um Testberichte und Reviews zu verfassen. Das dabei abgeschlossene Non-Disclosure Agreement scheint heute für alle Journalisten ausgelaufen zu sein, denn wie immer vor dem Verkaufsstart einer neuen iPhone-Generation fluteten heute zahlreiche Berichte zu den neuen iPhones das Netz.

Die iPhones 11, 11 Pro und 11 Pro Max ernteten bis auf wenige Ausnahmen durch die Bank weg gute Kritiken. Vor allem das iPhone 11 wurde von den Testern wegen seiner Ausstattung und dem verhältnismäßig guten Preis gelobt. Die meisten Berichte geben dem normalen Anwender für das iPhone 11 im Vergleich zu den Pro-Modellen eine ganz klare Kaufempfehlung.

Nachtmodus & A13-Chip top

In der Vergangenheit wurden mit dem iPhone bei schlechten Lichtverhältnissen geknipste Bilder oft bemängelt, da die Kameras von Smartphones der Konkurrenz unter gleichen Bedingungen meist die besseren Aufnahmen machten. Der neue Nachtmodus der iPhone-11-Modelle, der sich in dunkleren Umgebungen automatisch aktiviert, stellte sich laut der Meinung vieler Tester allerdings als Gamechanger für Apple heraus und wurde vielfach gelobt.

Auch das Ultra-Weitwinkelobjektiv auf der Rückseite erntete vielfach gute Kritiken. Zwar sei die Qualität nicht ganz so gut wie die der anderen Linsen, es bietet aber viel Raum für neue Ideen beim Fotografieren. Der Wechsel zwischen dem Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkelobjektiv funktioniert dank der guten Kalibrierung von Apple tadellos.

Der neue A13-Chip lieferte in den Tests genau das, was Apple auf der Keynote letzte Woche versprochen hatte. Das günstigere iPhone 11 war in den Tests und Benchmarks stets schneller als die Flaggschiffe der Android-Konkurrenz, das iPhone 11 Pro und das 11 Pro Max führen die Benchmark-Ranglisten dank des größeren Arbeitsspeichers an und belegen die Spitzenpositionen.

App-Abstürze & 5 Watt Netzteil als Kritikpunkte

Auf der Negativliste ganz oben findet man die Entscheidung Apples, dem iPhone 11 lediglich ein 5 Watt USB-Ladegerät beizulegen. Nur Käufer der Pro-Modelle kommen in den Genuss eines 18-Watt-Netzteils im Lieferumfang. Wer sich für ein iPhone 11 entschieden hat und die Schnellladefunktion nutzen möchte, muss weitere 35 Euro in den entsprechenden Adapter investieren.

The Verge führt als weiteren "Mangel" auf, dass die iOS-13-Version im Auslieferungszustand zu vermehrten Abstürzen von Apps führt. Man beschreibt zudem "weitere Störungen", die jedoch nicht näher genannt werden. Bei The Verge geht man aber davon aus, dass die Probleme mit iOS 13.1 am 30. September behoben werden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
In-App-Käufe mit watchOS 6.2 direkt auf der Apple Watch möglich
Apple Watch - 5 Powerbanks inkl. magnetischen Ladedock im Vergleich
Apple Watch Series 5 könnte schon bald in der Farbe (PRODUCT)RED erscheinen