WWDC21: Apple präsentiert watchOS 8

Smartwatch
Stefan

Nach der Präsentation von iOS 15 und iPadOS 15 darf natürlich auch das Update für die Apple Watch nicht fehlen. Im Rahmen der heutigen Keynote gab Apple einen Ausblick auf watchOS 8.

WWDC21: Apple präsentiert watchOS 8

Im Vergleich zu den neuen Betriebssystemen für das iPhone und das iPad hat Apple in das neue watchOS deutlich weniger neue Funktionen gepackt. Nichtsdestotrotz gibt es Updates für das Zifferblatt, die Fotos, die Wallet, E-Mails und Nachrichten. Und auch für Nutzer der Home-App bietet watchOS 8 einige Neuerungen.

Beginnen wir mit dem Teil der Apple Watch, den wir ständig im Blickfeld haben: das Zifferblatt. Fotos, die mit dem iPhone im Hochformat erstellt wurden, können als Hintergrund gewählt werden. Neu ist die Unterstützung für Bilder, die im Porträt Modus erstellt wurden, inklusive aller zugehörigen Effekte. Neu ist auch, dass die auf dem gekoppelten iPhone gespeicherten Foto-Highlights auf Wunsch automatisch mit der Apple Watch synchronisiert werden.

Smart Home & Wallet

Die Steuerung vieler Geräte im Smart Home wurde zudem verbessert. Das betrifft vor allem die eingestellten Szenen, die Statussymbole sowie die Funktionen der in das Smart Home integrierten Geräte.

Eine weitere Neuerung ist die Erweiterung der Funktionalität der Wallet. Alle mit iOS 15 vorgestellten Features der virtuellen Brieftasche wie z. B. das Hinterlegen von digitalen Schlüsseln oder Ausweisen stehen mit watchOS 8 auch auf der Apple Watch zur Verfügung.

Neue Gesundheitsfunktionen in watchOS 8

Wie immer legt Apple auch bei der achten Version von watchOS großen Wert auf die Gesundheit der Nutzer. Dabei geht es bei den neuen Features in watchOS 8 hauptsächlich um das Entspannen, Atmen und das Schlafen.

Auf Wunsch zeichnet die Apple Watch künftig noch mehr Daten beim Schlafen auf, beispielsweise wie oft man pro Minute ein- und ausatmet. In der Health App entsteht so ein noch detaillierteres Bild über den Schlafrhythmus. Vor dem Schlafengehen oder auch zu anderen Gelegenheiten lädt die Breathe-App zu einer Sitzung ein. Apple hat die beliebte App in "Mindfulness" umbenannt. Sie soll helfen, sich beim Atmen zu konzentrieren. Neu ist auch der "Reflect"-Modus. Beide Apps geben im Anschluss Informationen über die durchschnittliche Herzfrequenz und die Anzahl der Minuten, die man mithilfe der Uhr entspannt hat.

Darüber hinaus stehen mit "Tai Chi" und "Pilates" zwei neue Workouts zur Verfügung. Auch Fitness+ wurde um einige Kurse ergänzt, der Dienst kann aber hierzulande noch nicht gebucht werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.