Absatz in 2019: Analysten schätzen AirPods-Verkäufe auf 60 Millionen Einheiten
16.01.2020 16:37 Stefan

Absatz in 2019: Analysten schätzen AirPods-Verkäufe auf 60 Millionen Einheiten

Nach der Markteinführung im Jahr 2016 zeigte sich recht schnell, dass die Airpods bei den Kunden sehr gut ankamen. Der Höhenflug hielt auch im letzten Jahr an, wo die kabellosen Kopfhörer von Apple laut einer Schätzung von Experten einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent für sich verbuchen konnten.

Apple hat mit seinen AirPods das umsatzstärkste kabellose Headset auf dem Markt. Auch wenn der Konzern schon seit über einem Jahr selbst keine detaillierten Zahlen mehr über seine verkauften Produkte nennt, gibt es Schätzungen und Prognosen von Analysten die den Markt beleuchten, wie sie jetzt wieder von Strategy Analytics für das vergangene Jahr veröffentlicht wurde.

Aus der Übersicht geht hervor, dass Apple im Segment der kabellosen Headsets ganz klar der Platzhirsch ist. Von den 14 genannten Herstellern hält Apple den Löwenanteil von mehr als 50 Prozent aller verkauften Kopfhörer. Auf dem zweiten und dritten Platz rangieren Xiaomi und Samsung, die jeweils aber nur einen Marktanteil von weniger als zehn Prozent für sich einnahmen. Andere Hersteller wie Sony, Huawei, Jabra oder Bose kamen dagegen auf einen Anteil von weniger als fünf Prozent.

Gleiches gilt für die Umsätze: 71 Prozent aller Einnahmen in dieser Sparte gingen im letzten Jahr an Apple. Der Konzern konnte seine Einnahmen mit den AirPods in den vergangenen zwölf Monaten um 200 Prozent steigern, was insgesamt ca. 60 Millionen verkaufter AirPods in 2019 entspricht.

Die Analysten von Strategy Analytics prophezeien Apple auch für die Zukunft ein blühendes Geschäft. Ein einzelner Konkurrent wird es dem Bericht nach in naher Zukunft nicht schaffen, den iPhone-Hersteller von seiner führenden Position zu verdrängen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Drosselung der iPhones: Apple muss Millionenstrafe an Frankreich zahlen
iPhone SE 2, 13 Zoll MacBook Pro, rote Apple Watch: Steht das Apple-Frühlings-Event kurz bevor?
Apple TV+: Streamingdienst verzeichnet in den USA 33,6 Millionen Abonnenten