Apple’s neue Wege: Keine Musikdownloads mehr über iTunes ab 2019
11.12.2017 12:46 Stefan

Apple’s neue Wege: Keine Musikdownloads mehr über iTunes ab 2019

Wie Digital Music News berichtete, wird Apple bereits in der ersten Jahreshälfte 2019 die Musikdownloads via iTunes einstellen. Laut Aussagen von Apple-Mitarbeitern möchte der Konzern damit komplett auf den Streaming-Dienst Apple Music setzen.

Ob dieser Schritt bei den Kunden gut ankommt wird sich zeigen. Immerhin möchte Apple gekaufte Titel in Apple Music freischalten und den Käufern ein dreimonatiges Gratis-Abo schenken. Danach muss dann allerdings die reguläre Gebühr für den Dienst bezahlt werden. Wie die rechtliche Situation in dem Fall aussieht wenn ein Käufer mit einem Abo nicht einverstanden ist, ist bisher nicht bekannt. Eine Möglichkeit wäre dass Kunden ihre gekaufte Musik als offline speicherbare mp3-Datei erhalten würden.

An dieser Stelle sei erwähnt: Die Informationen auf die sich der Artikel von Digital Music News stützt stammen von einer anonymen Quelle die angeblich direkt bei Apple angestellt ist und namentlich nicht genannt werden will. Apple selbst hat den Bericht dementiert, laut der Quelle existieren aber bereits konkrete Pläne für das Ende der Muskidownloads bei iTunes.

Wir sind gespannt und halten euch auch über diesen Sachverhalt auf dem Laufenden.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.