Erste Abnutzungserscheinungen: Apple Card besonders anfällig gegen Leder

Sonstiges

Apple preist die physische Variante seiner hauseigenen Kreditkarte als besonders hochwertig an. Nach wenigen Monaten Nutzung weisen allerdings die ersten Apple Cards bereits Abnutzungen der weißen Beschichtung auf, was wahrscheinlich der Aufbewahrung in Portemonnaies aus Leder geschuldet ist.

Erste Abnutzungserscheinungen: Apple Card besonders anfällig gegen Leder

Viele Besitzer der Apple Card werden die Kreditkarte sehr wahrscheinlich in ihrem Geldbeutel aufbewahren. Sollte dieser aus Leder sein, könnte das den Verschleiß der weißen Beschichtung drastisch beschleunigen. Aus den USA gibt es vermehrt Berichte von Kunden, dass die Oberfläche der Karte aus Titan schon deutlich in Mitleidenschaft gezogen wurde.

So berichtet zum Beispiel Zed Murray auf Twitter, dass sich die Beschichtung seiner Apple Card schon stark gelöst hat. Auf den beiden angehängten Bildern sind die Abnutzungsspuren deutlich zu sehen. Der ehemalige Apple-Mitarbeiter hat die Karte seit zwei Monaten im Einsatz und stets in seinem Portemonnaie aus Leder aufbewahrt. Weitere Nutzer gaben gegenüber Appleinsider an, dass ihre Apple Card ebenfalls Abnutzungen aufweisen, die teilweise schon nach einem Monat auftraten.

Das von Apple letzte Woche veröffentliche Support-Dokument, das die Pflege der Apple Card beschreibt, empfiehlt ausdrücklich die Lagerung in Brieftaschen aus weichem Material. So können zum Beispiel Leder oder Jeansstoff zu Verfärbungen führen oder die Beschichtung der Karte beschädigen. Die Funktionalität der Karte wird durch den Abrieb jedoch nicht beeinträchtigt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren