Apple registriert fünf neue iPads bei der eurasischen Wirtschaftsunion

Tablet
Stefan

In der Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion ist wieder neue Apple-Hardware aufgetaucht. Diesmal handelt es sich um fünf bisher unbekannte iPads, die schon in wenigen Monaten auf den Markt kommen könnten.

Apple registriert fünf neue iPads bei der eurasischen Wirtschaftsunion

Die Einträge in der Datenbank der eurasischen Wirtschaftsunion waren bisher immer eine recht zuverlässige Quelle wenn es darum ging, etwas über Apples Roadmap für zukünftige Hardware zu erfahren. So erfuhren wir zum Beispiel schon im Januar vom iPad mini 5 und dem aktuellen Einsteiger-iPad, seit Mai ist das iPhone XI dort gelistet und Mitte Juni registrierte Apple sieben neue MacBooks.

Der aktuellste Eintrag von Apple zeigt fünf neue iPads mit den Modellnummern A2068, A2197, A2198, A2228 und A2230. Dass es sich bei den Geräten um iPads handelt, zeigt der Zusatz "iPadOS" beim verwendeten Betriebssystem, das Apple bei jeder Registrierung mit angeben muss.

Bisher gibt es leider noch keine Informationen, welche iPad-Modelle Apple konkret angemeldet hat. Da der iPhone-Hersteller zuletzt die Pro-Reihe und das mini aktualisiert hat, könnte es sein, dass jetzt wieder das Einsteigergerät an der Reihe ist.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.