Erste Benchmarks des iPad Pro (2021) mit M1-Chip zeigen: 50 Prozent schneller als der Vorgänger

Tablet
Stefan

Zum neuen iPad Pro mit M1-Chip sind die ersten Benchmark-Ergebnisse im Netz veröffentlicht worden. Die Tests mit Geekbench 5 bescheinigen dem aktuellen 11 und 12,9 Zoll iPad Pro im Single- und Multicore-Test eine deutliche Leistungssteigerung.

Erste Benchmarks des iPad Pro (2021) mit M1-Chip zeigen: 50 Prozent schneller als der Vorgänger

Spätestens nächsten Freitag dürften die ersten iPad Pro der neuesten Generation bei den Kunden eintreffen. Neben dem Display des 12,9 Zoll-Modells und dem 5G-Modem ist der von Apple selber entwickelte M1-Chip wohl die größte Neuerung bei den 2021er-Geräten. Zum ersten Mal verzichtete Apple bei einem iPad auf den A-Prozessor und setzt das hauseigene Tablet auf die gleiche Stufe wie den Mac.

Die ersten Macs mit M1-Chip sind schon fast ein halbes Jahr erhältlich und haben sich im Alltag mehr als bewiesen. Der M1 verfügt über ein vergleichsweise enormes Potenzial und stellt nahezu alle Macs mit einem Intel-Prozessor in den Schatten. Dementsprechend groß sind die Erwartungen an das neue iPad Pro.

iPad Pro (2021) 50% schneller als der Vorgänger

Diese scheint das neue Pro-Tablet voll und ganz zu erfüllen. In den Charts des Cross-Plattform-Benchmarks Geekbench 5 sind mittlerweile die ersten Ergebnisse der aktuellen Pro-Generation gelistet. Die Resultate wurden seit Anfang der Woche hochgeladen und stammen allesamt vom 12,9 Zoll iPad Pro der fünften Generation mit der Bezeichnung "iPad13,9".

Im Test mit einem Prozessorkern erreichen die aktuell neun Geräte in der Übersicht zwischen 1.672 und 1.727 Punkten. Zum Vergleich: Das 16 Zoll MacBook Pro aus dem Jahr 2019 kann mit seinem Intel Core i9-9980HK-Prozessor "nur" 1.091 Zähler vorweisen. Das MacBook Pro mit M1-Chip aus dem letzten Jahr liegt mit 1.740 Punkten nur knapp vor dem iPad Pro (2021).

Ähnlich sind die Ergebnisse im Multicore-Test mit allen Rechenkernen. Hier schafft das neue iPad Pro bis zu 7.328 Punkte. Das sind mehr als 400 Punkte mehr als beim 16 Zoll MacBook Pro (6.845). Vom aktuellen 13 Zoll MacBook Pro mit M1 wird es allerdings mit 7.694 Punkten geschlagen.

Im direkten Vergleich zum iPad Pro der vierten Generation ist das neue iPad-Flaggschiff bis zu 50 Prozent schneller. Im Geekbench 5-Benchmark sind es beim Vorgänger 1.121 Punkte im Singlecore- und 4.656 Punkte im Multicore-Test.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.