Siri-Bildschirm könnte unter iPadOS deutlich kleiner werden
12.06.2019 12:24 Stefan

Siri-Bildschirm könnte unter iPadOS deutlich kleiner werden

Auf iOS-Geräten nimmt Siri nach der Aktivierung den gesamten Bildschirm ein. Ein Nutzer hat Apple-Manager Craig Federighi via E-Mail darum gebeten, die Anzeige von Siri auf dem iPad in Zukunft zu verkleinern - und erntete positive Resonanz.

Jeder iOS-Nutzer der Siri auf seinem Gerät aktiviert hat, kennt das Problem: Nachdem man Siri aus dem Schlaf holt, füllt der Sprachassistent das gesamte Display aus. Was bei den kleineren iPhone-Displays weniger ins Gewicht fällt, stört so manchen iPad-Besitzer.

So auch Juliano Rossi, was ihn dazu veranlasste, dem Senior Vice President für Software-Entwicklung bei Apple Craig Federighi eine E-Mail zu senden. In seinem Schreiben erklärte Rossi kurz die Thematik und bat Federighi darum, Siri unter iPadOS einen ähnlich kleinen Bildschirm zuzuweisen, wie es bereits auf dem Mac der Fall ist. Auch unter iOS 6 gab es bereits eine verkleinerte Variante von Siri, die nur den unteren Bildschirmrand für sich einnahm.

Federighi antwortete prompt und ließ Rossi wissen, dass er den Vorschlag gut findet und in Erwägung zieht, die Idee in einer zukünftigen iPadOS-Version umzusetzen. Leider, so Federighi weiter, könne man den Vorschlag "nicht in letzter Minute umsetzen", was durchaus hoffen lässt, dass Apple die verkleinerte Anzeige von Siri mit einem Update von iPadOS nachliefert.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple auf die Wünsche seiner Nutzer eingeht. So wurde zum Beispiel die Anzeige der Lautstärke in iOS auf vielfachen Wunsch angepasst und findet mit iOS 13 den Weg auf das iPhone. Die E-Mail von Federighi könnt ihr auf dem Twitter-Account von Juliano Rossi im Detail nachlesen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Verkaufsstart vorgezogen: 10,2 Zoll iPad ab heute bestellbar
Neues Betriebssystem für das iPad: Apple veröffentlicht iPadOS 13.1
10,2 Zoll iPad bekommt mehr Arbeitsspeicher als sein Vorgänger