Apple erhält Genehmigung selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen
15.04.2017 17:35 PBR85

Apple erhält Genehmigung selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen

Apples Arbeiten an einer Software-Plattform für selbstfahrende Autos nehmen weiter Gestalt an, nachdem diese Ende des letzten Jahres von dem Unternehmen offiziell zugegeben wurden. Nun hat Apple eine Erlaubnis bekommen, autonomes Fahren mit Hilfe von drei Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr zu testen.

In den letzten Monaten war es sehr ruhig um Apples Autoprojekt, welches mittlerweile auch ganz andere Zielsetzungen haben soll als früher geplant war. So berichtete das Wall Street Journal im letzten Herbst, dass Apple die Pläne für ein eigenes Elektroauto auf Eis gelegt habe und sich in Zukunft auf die Entwicklung einer Software für autonomes Fahren konzentrieren werde. Genauer gesagt soll das Potenzial bis Ende dieses Jahres ausgelotet werden, um dann darauf aufbauend eine Entscheidung über die Fortführung des Projektes zu treffen.

Dass Apple tatsächlich am autonomen Fahren arbeitet, dass bestätigte das Unternehmen im letzten Dezember mit einem Brief an die US-Verkehrsbehörde. Nun gibt es Neuigkeiten bezüglich dieses Softwareprojekts von Apple. Das Unternehmen hat jetzt nämlich in Kalifornien die Zulassung erhalten, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen. Die Erlaubnis umfasst dabei laut einem Bericht von Bloomberg drei 2015er Lexus RX450h SUVs. Auch andere Hersteller erforschen das autonome Fahren mit Hilfe von Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen, dazu gehört auch Google.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
AirPods Firmware-Update sorgt für verbesserte Ohrerkennung
Massachusetts Institute of Technology entwickelt Verfahren um Akkus per WLAN zu laden
Die neuen AirPods 2 - Preis und Veröffentlichungsdatum