Beta von iOS 12.2 liefert Hinweise auf neue iPads & iPod touch der 7. Generation
28.01.2019 13:30 Stefan

Beta von iOS 12.2 liefert Hinweise auf neue iPads & iPod touch der 7. Generation

Schon öfter hat eine Beta-Version eines Apple-Betriebssystems Informationen über kommende Geräte verraten. So auch die aktuelle Beta von iOS 12.2: Entwickler Steve Troughton-Smith fand im Code der Beta Hinweise auf neue iPads und einen neuen iPod touch.

Gerüchte über neue iPads, die Apple in den nächsten Monaten vorstellen möchte, gibt es in der letzten Zeit viele. Zulieferfirmen haben gegenüber Newsplattformen wie DigiTimes oder Mac Otakara beispielsweise berichtet, dass sie Komponenten für ein neues iPad mini produzieren. Auf Twitter sind mehrere Bilder eines iPad-mini-Prototypen veröffentlicht worden, und auch der Analysten-Guru Ming-Chi Kuo hat für das erste Halbjahr 2019 die Markteinführung eines iPad mini 5 prognostiziert.

Dazu kamen Berichte über die Entwicklung eines neuen iPods, dem iPod touch der 7. Generation. Der iPod erhielt außerdem letzte Woche laut einer Eintragung beim amerikanischen Patentamt von Apple den Zusatz "Hand-held units for playing electronic games; Handheld game consoles", was auf einen zukünftigen Einsatz als Spielekonsole schließen lässt.

Im Code der aktuellen Beta von iOS 12.2 hat der Entwickler Steve Troughton-Smith jetzt eine Eintragung gefunden, welche die Berichte über neue iPod-Modelle und einen neuen iPod touch bestätigen.

Auf seinem Twitter-Account veröffentlichte Troughton-Smith Codezeilen, die explizit ein iPad11,1, iPad11,2, iPad11,3 und ein iPad11,4 benennen. Dazu ist ein Eintrag mit der Bezeichnung iPod9,1 vorhanden. Alle genannten iPads sowie der iPod9,1 sind bisher unbekannt.

Bei den genannten iPads könnte es sich tatsächlich um das iPad mini 5 mit zwei verschiedenen Speichergrößen handeln. Von den vier Geräten verfügen zwei über ein LTE-Modul, die anderen beiden können nur über eine WLAN-Verbindung ins Netz. Möglich wäre zum Beispiel das iPad mini 5 Wifi+Cellular bzw. nur Wifi mit jeweils 32 und 128 Gigabyte internem Speicher.

Zum iPod gibt es bis auf den Eintrag im iOS-Code keine weiteren Details. Im Vorfeld wurde lediglich bekannt, dass Apple die Patentbeschreibung angepasst hat. Als sicher gilt jedoch: Über Face ID oder Touch ID wird der iPod touch der 7. Generation nicht verfügen.

Am Freitag hat Apple sechs bisher unbekannte iPads bei der eurasischen Wirtschaftsunion registrieren lassen. Durch die jetzt bekannt gewordenen Einträge im iOS-Code kann man vier der sechs iPads einordnen. Ob es tatsächlich das iPad mini 5 sein wird, ist natürlich Spekulation. Genauso gut wäre es möglich, dass bei den Codezeilen ein neues Einsteiger-iPad gemeint ist, das ebenfalls für das erste Halbjahr erwartet wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Apple Arcade - 500 Millionen Dollar für die Entwicklung von mehr als 100 Spielen
2020er-iPhones noch leistungsfähiger dank A-Chips im 5nm-Verfahren
Apple-Patent - kommt das neue iPhone und die Apple Watch mit einem Riechsensor?