Apple schaltet für Entwickler die Möglichkeit zum Erstellen von rabattierten & kostenlosen Abonnement-Codes frei

Apps
Stefan

Bisher hatten Drittanbieter von Apps nur beschränkte Möglichkeit, ihren Kunden rabattierte oder gar Gratis-Abonnements anzubieten. Das hat sich nun geändert: Ab sofort können Bestandskunden oder potenzielle Neukunden über Abonnement-Codes von vergünstigten oder kostenlosen Angeboten profitieren.

Apple schaltet für Entwickler die Möglichkeit zum Erstellen von rabattierten & kostenlosen Abonnement-Codes frei

Abo-Angebote gibt es im App Store bzw. in den verschiedensten Apps zuhauf. Die Option, den monatlichen Preis für das entsprechende Abonnement temporär zu reduzieren oder Gratis-Monate anzubieten, blieb bis dato immer Apple vorbehalten. Drittanbieter, die Apps mit einer Abo-Funktion betreiben, hatten in dieser Hinsicht bisher das Nachsehen und mussten Vergünstigungen über das eigene Account-Management regeln.

Ab sofort steht die Möglichkeit, Abos zu günstigeren Konditionen direkt über den App Store anzubieten, allen Entwicklern zur Verfügung. Wie Apple im Developer-Bereich auf seiner Webseite schreibt, können Entwickler in ihren Apps seit gestern nun kostenlose und im Preis reduzierte Monatsabos anbieten. Dies soll vor allem dazu dienen, Abonnenten zu halten, zurückzugewinnen oder um neue Kunden von der eigenen App zu überzeugen. Ist das jeweilige Goodie abgelaufen, geht das reduzierte oder kostenlose Abonnement in ein kostenpflichtiges mit beispielsweise monatlicher oder jährlicher Laufzeit über.

Um ein Aktionsabo unter die Leute zu bringen, stehen den Entwicklern mehrere Wege frei. Entweder gibt man an die Abonnenten einen Zahlencode aus, der im App Store eingelöst werden kann oder man schickt den Kunden einen Link. Dafür sind allerdings Endgeräte mit iOS 14 und iPadOS 14 oder neuer notwendig.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.