Tracker: Neue Funktion in iOS 14.5 warnt vor heimlicher Verfolgung

iOS
Julia

iOS 14.5 kommt mit einer neuen Anti-Stalking Funktion. Sie soll dabei helfen, zu verhindern, dass ein Nutzer durch einen Tracker verfolgt werden kann.

Tracker: Neue Funktion in iOS 14.5 warnt vor heimlicher Verfolgung

Vor ein paar Tagen ist die dritte Betaversion von iOS 14.5 erschienen. Nach und nach sickern immer mehr neue Features durch. Der Entwickler Benjamin Mayo hat eine weitere Funktion entdeckt, die Nutzer gegen Stalking absichern soll: iOS 14.5 meldet unbekannte Tracker mit "Wo ist?"-Funktion, wenn sich diese für eine lange Zeit in der Nähe befinden.

iPhone soll Feature bekommen, das gegen Verfolgung absichert

Es gibt mittlerweile viele Tracker auf dem Markt, mit denen sich Gegenstände und weggelaufene Tiere einfacher wiederfinden lassen. Man bringt ein solches Gerät ganz einfach an einem Gegenstand oder einem Tier an und kann mittels einer App jederzeit nachvollziehen, wo sich diese im Moment befinden. Eine dieser Apps ist auch die "Wo ist"-App von Apple, die verknüpfte Geräte auf einer Karte anzeigt. Angeblich arbeitet Apple sogar selbst an einem eigenen Tracker: Der Konzern hat dies zwar niemals angekündigt, aber es gibt seit einem Jahr viele Hinweise, die darauf schließen lassen. Dazu gehören nicht nur Abschnitte in Programm-Codes, auch in einem Support-Video und in einer Anleitung wird deutlich darauf hingewiesen. Außerdem hat sich Apple bereits die Namensrechte zu dem Begriff "AirTags" gesichert.

Leider bergen Tracker aber auch Gefahren, da sie nicht nur an leblosen Dingen oder Tieren angebracht werden, sondern auch für eine Verfolgung von Personen missbraucht werden können.

Dieser Gefahr möchte Apple entgegenwirken und stellt deshalb eine neue Funktion mit dem Namen "Item Safety Feature" in iOS 14.5 bereit. Sie soll einen fremden Tracker, der mit "Wo ist?" kompatibel ist, bemerken. Dazu würde der zum Beispiel noch nicht auf dem Markt verfügbare AirTag zählen. Wird ein Tracker entdeckt, schickt das Feature eine Benachrichtigung auf dem iPhone. Dadurch kann die Verfolgung unterbunden werden.

Das "Item Safety Feature" kann auch deaktiviert werden. Vor der Deaktivierung wird man, bislang nur in englischer Sprache, jedoch darauf hingewiesen, dass man dann nicht mehr vor einer möglichen Verfolgung geschützt werden kann: "The owner of an unknown item will be able to see you location and you will no longer receive notifications when an unknown item is found moving with you".

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari