iOS 14.6: Neue Beta erschienen

iOS
Hendrik

Am gestrigen Abend wurden die dritten Beta-Versionen von iOS 14.6 und weiteren Betriebssystemen ausgerollt. Eine überfällige Anpassung wird es demnach bei verlorengegangen AirTags geben. 

iOS 14.6: Neue Beta erschienen

Die Abstände zwischen den einzelnen Testversionen sind extrem gering, was darauf schließen lässt, dass mit iOS 14.6 keine größeren Änderungen zu erwarten sind. Das Betriebssystem iOS 14 wird damit zum vorletzten Mal ein Update erhalten, bevor dann im Herbst wahrscheinlich iOS 15 bereitsteht. Die öffentlichen Betaversionen wurden wie gewohnt kurz nach den zuerst ausgerollten Entwicklerversionen zur Verfügung gestellt. Nach einer Registrierung können alle Nutzer diese Versionen ausgiebig testen. 

E-Mail-Adresse in AirTags hinterlegen

Mit iOS 14.6 werden Nutzer die Möglichkeit haben, ihren AirTags eine Mailadresse hinzuzufügen, über die der Finder Kontakt zum Besitzer aufnehmen kann. Bisher bestand lediglich die Möglichkeit, eine Telefonnummer zu hinterlegen. Warum diese simple Erweiterung erst nachträglich hinzugefügt wurde, ist nicht verständlich. Nutzer müssen ihre AirTags im Verlustfall weiterhin als verloren melden, damit ein Finder auf die dort hinterlegten Daten zugreifen kann. Damit soll verhindert werden, dass unberechtigte Dritte ohne Probleme an persönliche Daten kommen können. 

Übersicht der aktuellen Beta-Versionen

Neben iOS 14.6 haben gestern auch macOS 11.4, iPadOS 14.6, tvOS 14.6 und watchOS 7.5 ihre dritten Betaversionen erhalten: 

  • iOS 14.6 mit der Buildnummer: 18F5065a 
  • macOS 11.4 mit der Buildnummer: 20F5065a
  • iPad OS 14.6 mit der Buildnummer: 18F5065a 
  • tvOS 14.6 mit der Buildnummer: 18L5565a 
  • watchOS 7.5 mit der Buildnummer: 18T5564a

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.