Jailbreak für iOS 13 und iPadOS - erste Beta-Version ist da

iOS
AppTickerTeam

Seit heute ist die erste Beta-Version von einem Tool erhältlich mit dem sich sowohl das iOS 13, als auch das iPadOS kailbreaken lassen.

Jailbreak für iOS 13 und iPadOS - erste Beta-Version ist da

Der Entwickler und Hacker Axi0mX kündigte bereits im September einen neuen Exploit namens "checkm8" an, der die Möglichkeit bietet, fast jede Apple A-Serie CPU bis hin zum A11 Bionic Chip zu blockieren. Heute wurde die erste öffentliche Version von Checkra1n, veröffentlicht, ein Tool mit dem das iOS 13 und iPadPS knacken lassen.

Grundsätzlich geht es bei einem Jailbreak darum erweiterte Zugriffsmöglichkeit auf das OS zu bekommen. Um z.B. Apps außerhalb vom AppStore zu installieren, oder zusätzliche Funktionen im System zu integrieren. Allerdings sollte beachtet werden, dass ein Jailbreak auch zusätzliche Sicherheitslücken in das System reißen kann.

Die von Checkra1n verwendete Methode "checkm8" gilt als "nicht patchbar", da sie auf einem Hardware-Schwachpunkt basiert. Das bedeutet, dass Apple es nicht einfach mit einem Software-Update patchen kann. Dies ist auch der Grund, warum das Tool sogar mit dem neuesten iOS 13-Update kompatibel ist, welches aktuell der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Genauer genommen, ist das neue Tool in der Lage, auf fast jedem Apple-Gerät zwischen iPhone 5s und iPhone X mit iOS 12.3 und höher Jailbreaking durchzuführen.

Zur Zeit ist das Checkra1n Tool als Beta-Version verfügbar, so dass es ein vollständig runder Ablauf nicht garantiert werden kann. Das Tool ist nicht mit einigen älteren iPad-Modellen kompatibel, zu denen das iPad Air 2, das iPad Pro der ersten Generation und das iPad der fünften Generation gehören. iPhone 5s, iPad mini 2, iPad mini 3 und das Original iPad Air werden zwar unterstützt, es könnte jedoch laut dem Entwickler zu Problemen kommen.

Davon abgesehen ist das Tool derzeit nur als OSX-App verfügbar, eine Version für Windows befindet sich allerdings bereits in der Entwicklung.

Wir raten derzeit explizit davon ab, das Checkra1n-Tool bereits jetzt für den Jailbreak einzusetzen. Es herrscht zwar die Meinung, dass aktuelle Geräte nicht mehr gebrickt werden können, ganz ausgeschlossen ist es dennoch nicht.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.