DigiTimes bestätigt mini-LED Display für das 14 & 16 Zoll "Apple Silicon" MacBook Pro

Mac News
Stefan

Erst am Dienstag haben wir über anstehende Neuerungen beim 14 und 16 Zoll MacBook Pro, die beide in der zweiten Jahreshälfte mit einem M-Prozessor erscheinen sollen, berichtet. Jetzt gibt es frische News aus der Zulieferindustrie. DigiTimes will erfahren haben, welcher Hersteller Apple exklusiv mit mini-LED Panels beliefern wird.

DigiTimes bestätigt mini-LED Display für das 14 & 16 Zoll

Noch in diesem Jahr wird Apple aller Voraussicht nach das MacBook Pro aktualisieren. Die im Moment erhältlichen Geräte, die über einen Intel-Prozessor verfügen, werden dann durch ein von Apple selber entwickeltes "Apple Silicon"-Pendant mit dem M-Chip auf ARM-Basis ausgetauscht. Damit endet dann auch beim MacBook-Flaggschiff die Ära der Intel-CPUs, deren Aus bereits im vergangenen November mit dem 13 Zoll M1-MacBook Pro eingeläutet wurde.

Neben dem Upgrade des Prozessors werden die neuen MacBooks viele weitere Neuerungen an Bord haben. Ein wichtiger Punkt bei der Aktualisierung ist das Display. Über dessen Panel gab es in den letzten Monaten zahlreiche Spekulationen, zuletzt vom Analysten Ming-Chi Kuo, der den Umstieg auf mini-LED prognostizierte.

mini-LED erstmals aus Zulieferkreisen bestätigt

Jetzt hat sich das taiwanische Branchenblatt DigiTimes zu Wort gemeldet. In einem aktuellen Artikel nennt DigiTimes den ebenfalls aus Taiwan stammenden Hersteller Radiant Opto-Electronics als exklusiven Lieferant für die erste Generation an mini-LEDs für den Mac.

Damit hat das Blatt nicht nur den Lieferanten verraten, sondern auch direkt bestätigt, dass das 14 Zoll und das 16 Zoll MacBook Pro, die noch in diesem Jahr in den Handel kommen sollen, tatsächlich über die neue Bildschirmtechnologie verfügen werden. Der taiwanische Auftragsfertiger Quanta Computer wird die Endmontage der beiden Pro-Modelle übernehmen.

mini-LED, neues Design, MagSafe & mehr

Neben dem Upgrade des Displays stehen weitere neue Features für die beiden MacBook Pro auf dem Programm. Das Design der beiden Notebooks hat Apple angeblich komplett überarbeitet. Die Rahmen des Displays werden schmaler, die Touch Bar wird voraussichtlich durch Funktionstasten ersetzt, MagSafe kommt zurück und es wird eine HDMI-Buchse und einen SD-Kartenleser geben.

Das 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro mit M-Chip und mini-LED wird Apple aller Voraussicht nach in der zweiten Jahreshälfte bzw. gegen Ende des Jahres vorstellen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.