iPhone XI: Neue Leaks bestätigen Taptic Engine, Weitwinkel, überarbeitete Frontkamera & Lightning-Anschluss

Smartphone News
Stefan

Bis zur Präsentation der neuen iPhones im September dauert es nicht mehr lange. Bei 9to5mac ist man jetzt an einige Informationen von Insidern gelangt, die die neuen Smartphones bereits gesehen haben und verschiedene Gerüchte aus den letzten Monaten bestätigen.

iPhone XI: Neue Leaks bestätigen Taptic Engine, Weitwinkel, überarbeitete Frontkamera & Lightning-Anschluss

Wie bei jeder neuen iPhone-Generation überschlagen sich auch bei den 2019er-iPhones im Vorfeld die Gerüchte, welche neuen Features Apple implementieren wird. Aus den Meldungen der letzten Monate zeichnete sich bereits ab, dass für dieses Jahr keine großen Sprünge geplant sind. Dennoch werden die Geräte über einige interessante neue Funktionen verfügen.

Die Redaktion von 9to5mac steht mit Insidern in Kontakt, die laut eigenen Angaben schon einen Blick auf das iPhone XI, dessen Max-Variante und den Nachfolger des iPhone XR werfen konnten. Guilherme Rambo schreibt in seinem Artikel, dass seine Quellen keine nennenswerten Änderungen am Design ausgemacht haben. Anscheinend wird Apple allerdings den Wechsel auf den USB-C-Anschluss wohl auf nächstes Jahr verschieben, denn die drei neuen iPhones besitzen alle noch einen Lightning-Port.

A13-Chip, Taptic Engine & Triple-Kamera

Intern werden die drei 2019er-iPhones als iPhone12,3 bzw. D42 (Nachfolger des iPhone XS), iPhone12,5 bzw. D43 (Nachfolger des iPhone XS Max) und iPhone12,1 bzw. N104 (Nachfolger des iPhone XR) bezeichnet. In allen drei Smartphones verbaut Apple den A13-Prozessor, der unter dem Codenamen "Cebu" respektive Modell T8030 läuft. Das iPhone XS sowie das XS Max verfügen laut den Quellen über einen OLED-Bildschirm, während das iPhone XR2 mit einem herkömmlichen LCD ausgeliefert werden soll.

Aus Zulieferkreisen wurde in den letzten Wochen berichtet: Apple wird die kommende iPhone-Generation ohne 3D Touch auf den Markt bringen. Dies wird im Bericht von 9to5mac bestätigt. Stattdessen hat Apple die Taptic Engine verbessert und mit neuen Features versehen. Der Wegfall von 3D Touch wurde schon in den aktuellen Betas von iOS 13 angedeutet.

Zu guter Letzt spricht Rambo noch vom Kamerasystem der neuen iPhones. Das iPhone XS und das Max verfügen laut den Quellen tatsächlich über drei Kameralinsen. Dem Nachfolger des iPhone XR spendiert Apple eine zweite Linse. Mit den Weitwinkelobjektiven halten dann auch neue Funktionen auf dem iPhone Einzug. So nennt Rambo zum Beispiel Smart Frame, mit welchem man bei Weitwinkelaufnahmen im Nachhinein noch die Perspektive ändern kann.

Passend zum Thema:

Bisher keine Kommentare
Kommentieren