Kuo: iPhone SE Plus erst ab Sommer 2021, Touch ID im Power Button & Vollbild-Design

Smartphone
Stefan

Dass das neue iPhone SE auch als Plus-Variante mit einem größeren Display auf den Markt kommen soll, ist schon länger bekannt. Jetzt äußerte sich der Analyst Ming-Chi Kuo zu einem möglichen Termin.

Kuo: iPhone SE Plus erst ab Sommer 2021, Touch ID im Power Button & Vollbild-Design

Zuerst waren es nur Gerüchte aus dem Kreis der Apple-Zulieferer, am Ende gab es dann direkte Hinweise in der geleakten Version von iOS 14. Die Rede ist vom iPhone SE Plus. Eigentlich rechnete man damit, dass Apple das iPhone SE Plus zusammen mit dem iPhone SE 2020 veröffentlichen würde. Doch als das Smartphone vor genau einer Woche eingeführt wurde, wurde lediglich das 4,7-Zoll-Modell angeboten.

Der Analyst Ming-Chi Kuo meldete daraufhin, Apple würde das SE Plus erst im Lauf des ersten Halbjahres 2021 vorstellen. Nun hat er seine Einschätzung noch einmal korrigiert und verrät gleichzeitig einige bisher unbekannte Details. In einem Bericht, der MacRumors vorliegt, nennt Kuo jetzt das zweite Halbjahr des nächsten Jahres. Vor Sommer oder Herbst 2021 sollten wir also nicht mit dem iPhone SE Plus rechnen.

iPhone SE Plus mit neuen Features

Ein Grund für die Verzögerung ist sicherlich, dass Apple nicht einfach den Bildschirm des iPhone SE auf 5,5 Zoll vergrößert, wie es beim iPhone 7 oder 8 der Fall war. Stattdessen soll das SE Plus im Vergleich zum iPhone SE 2020 ein Display mit Vollbild-Design erhalten. Bei der Größe ist sich Kuo nicht sicher und gibt Werte von 5,5 bis 6,1 Zoll an.

Die Gesichtserkennung Face ID soll aber trotz Wegfall des Home Buttons nicht mit an Bord sein. Apple will hier weiterhin auf den Scan des Fingerabdrucks setzen. Der Sensor für Touch ID wird Kuo zufolge in den Power Button integriert. Da in der Front die Sensorik für Face ID wegfällt, wird das iPhone SE Plus eine kleinere Notch besitzen. Ähnliches ist bereits für das iPhone 12 geplant.

Welcher Prozessor im SE Plus verbaut wird, geht aus dem Bericht nicht hervor. Es kann sein, dass Apple weiterhin auf den A13 setzt, um den Preis so niedrig wie möglich zu halten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.