Apple Watch Series 7 kommt mit S7-Chip, 32 GB Speicher & etwas mehr Gewicht

Smartwatch
Stefan

Obwohl Apple selbst bisher nur wenig zu den technischen Details der Apple Watch Series 7 verraten hat, sind nun doch ein paar Informationen zur Ausstattung ans Licht gekommen. Diese beziehen sich vorerst auf den Chipsatz, die Größe des Speichers sowie das Gewicht der Smartwatch.

Apple Watch Series 7 kommt mit S7-Chip, 32 GB Speicher & etwas mehr Gewicht

Die Apple Watch Series 7 war ein Highlight der Keynote am vergangenen Dienstag. Apple hat während des Livestreams die wichtigsten Neuerungen seiner aktuellen Smartwatch-Flaggschiffe vorgestellt. Zur Technik, die unter der Haube zum Einsatz kommt, wurde jedoch recht wenig gesagt.

In der Redaktion von MacRumors hat man einige Details zur Ausstattung zusammengetragen, die von mehreren Quellen stammen. Hinweise auf den verbauten Chipsatz stammen zum Beispiel vom Entwickler Steve Troughton-Smith. Darüber hinaus weiß MacRumors einiges zum Gewicht der Apple Watch Series 7 sowie zur Größe des Speichers zu berichten. Letzterer wird wie bei der Series 5 und 6 wieder 32 GB groß sein.

S7 nahezu identisch zum S6

Als Rechenherz der Apple Watch Series 7 dient der S7-Prozessor. Dabei soll es sich allerdings nicht um ein komplett neu entwickeltes SiP (System in a package) handeln. Vielmehr baut der S7 auf dem S6 auf und wird eine in etwa gleichwertige Leistung liefern. Das Konzept ist nicht neu: Apple hat in der Vergangenheit seine S-Chips über mehrere Generationen eingesetzt, zuletzt bei der Series 5, deren Chip dann ein Jahr später in der Apple Watch SE und in ähnlicher Bauweise auch schon in der Series 4 verbaut wurde.

Der Entwickler Steve Troughton-Smith hat auf Twitter seine Erkenntnisse zum S7-Chip veröffentlicht. Er berichtet, dass der S7 die gleiche Bezeichnung trägt wie der "T8301"-Prozessor in der Series 6:

  • "Es gibt einen Grund, warum Apple dieses Jahr nicht über die CPU der Apple Watch Series 7 gesprochen hat - weil es genau die gleiche ist, wie die der Series 6 vom letzten Jahr. [...] Tatsächlich bekommt der Prozessor nicht einmal eine neue Modellnummer, es ist praktisch nur eine Chassis-Optimierung."

Wenn das stimmt, sollte die Series 7 genau so schnell laufen wie ihr Vorgänger.

Die Series 7 wird etwas schwerer

MacRumors hat zudem vom Gewicht der verschiedenen Varianten der Apple Watch Series 7 berichtet. Alle verfügbaren Modelle sollen etwas schwerer sein als die der Series 6. Das liegt u. a. auch an den neuen Displays und Gehäusen, die mit 41 und 45 mm jeweils einen Millimeter größer sind.

Die angegebenen Werte fallen jedoch recht moderat aus und sollten im Alltag gar nicht weiter auffallen:

‌Apple Watch Series 7‌, 41 mm

  • Aluminium: 4,9 Prozent schwerer als die 40 mm Series 6
  • Edelstahl: 6,5 Prozent schwerer als die 40 mm Series 6
  • Titan: 6,9 Prozent schwerer als die 40 mm Series 6

Apple Watch Series 7‌, 45 mm

  • Aluminium: 6,6 Prozent schwerer als die 44 mm Series 6
  • Edelstahl: 9,3 Prozent schwerer als die 44 mm Series 6
  • Titan: 9,2 Prozent schwerer als die 44 mm Series 6

Die Armbänder der Series 7 sind, trotz der neuen Größen, mit den älteren Modellen der Apple Watch kompatibel. Wann die Series 7 erscheint, lässt Apple derzeit noch offen. In seinem Online Store schreibt der iPhone-Hersteller lediglich "Später diesen Herbst erhältlich".

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.