Konzept von Matt Birchler zeigt, wie watchOS 6 aussehen könnte
04.03.2019 17:15 Stefan

Konzept von Matt Birchler zeigt, wie watchOS 6 aussehen könnte

In wenigen Monaten wird Apple auf der Worldwide Developers Conference in San Jose watchOS 6 präsentieren. Der Designer Matt Birchler hat auch in diesem Jahr ein Konzept veröffentlicht das zeigt, wie er sich das Update für die Apple Watch vorstellt.

Jedes Jahr im Herbst veröffentlicht Apple neue Versionen seiner Betriebssysteme. Neben iOS 13, tvOS 13 und macOS 10.15 gibt es mit watchOS 6 auch ein Update für die Apple Watch. Bis jetzt hat Apple natürlich noch nicht durchblicken lassen, wie watchOS 6 aussehen oder welche neuen Funktionen es beinhalten wird.

Im Vorfeld der offiziellen Veröffentlichung zeigen viele Designer anhand von Konzepten und Mock-ups, wie sie sich die neuen Betriebssysteme vorstellen. So auch der Konzept-Designer Matt Birchler, der schon seit vielen Jahren immer im Frühling seinen persönlichen Ausblick auf watchOS auf seinem Blog vorstellt.

Das Konzept von Birchler kann man durchaus als gelungen bezeichnen: Die optische Präsentation ist ansprechend und einem Applegerät auf jeden Fall würdig. Darüber hinaus sind die von ihm erdachten Funktionen nicht nur nützlich, sondern würden auch gut in Apples Produktplanung passen.

Aktualisiertes Siri-Zifferblatt, Schlaf-Tracking & Wohlfühlfunktion

Als innovativste Neuerung betrachtet Birchler das mit watchOS 4 eingeführte Siri-Zifferblatt. Seiner Meinung nach könnte Apple dies mit watchOS 6 überarbeiten und der Anzeige ein frisches Design verpassen. In seinem Konzept hat er der Benutzeroberfläche mehr Platz für Apps spendiert und die Farbauswahl angepasst. Zudem ist der Aufbau modular gestaltet, was es dem Nutzer ermöglicht, das Zifferblatt noch mehr nach eigenen Wünschen zu modifizieren.

Zum Thema Schlaf-Tracking schreibt Bilcher auf seinem Blog, dass es zwar Apps von Drittanbietern gibt, die den Schlaf analysieren, die gewonnen Daten werden aber aus seiner Sicht nicht umfassend genug und für den Anwender verständlich aufbereitet. Das Konzept-Design zeigt daher eine Schlaftracking-App, welche Apple laut Bloomberg 2020 veröffentlichen will. Die App soll eng mit den sogenannten "Wohlbefinden"-Ringen zusammenspielen, in die neben dem Schlaf auch Aktivitäten wie zum Beispiel Mediation mit einfließen.

Weitere Features seine Konzepts sind u. a. ein neues Rasterlayout für das Dock, das sich scrollen lässt und eine Vorschau von vier Apps gleichzeitig anzeigen kann, überarbeitete Watch Faces sowie einen verbesserten Datentransfer für Apps von Drittanbietern. Ebenso wünscht sich Birchler Verbesserungen bei der iPhone-Continuity und den Companion-Apps, sodass beispielsweise beim Öffnen der Stoppuhr oder der Kamera App auf dem iPhone diese auf Wunsch auch gleichzeitig auf der Apple Watch gestartet werden.

Wir erwarten die Präsentation von watchOS 6 und den anderen Betriebssystemen auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference, die voraussichtlich am 3. Juni im McEnery Convention Center in San Jose mit der entsprechenden Keynote eröffnet wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

Früherkennung bei Herzrhythmusstörungen durch die Apple Watch - Die ersten Studienergebnisse
Aktuelle Beta von watchOS 5.2 deutet Freischaltung der EKG-Funktion für Deutschland an
Probleme mit der Apple Watch & iOS 12.1.4 - o2 aktualisiert Netzbetreiber-Einstellungen