Apple Pay ab sofort für alle Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken

Sonstiges
Stefan

Das Bezahlsystem von Apple hat heute wieder Zuwachs bei den unterstützenden Banken bekommen. Ab sofort können Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken ihre Kreditkarten in der Wallet hinterlegen - mit einer Einschränkung bei den Firmenkreditkarten.

Apple Pay ab sofort für alle Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken

Als Apple Pay in Deutschland an den Start ging, zeichnete sich ab, dass zwei der größten Bankhäuser den Bezahldienst von Apple nicht unterstützen wollten. Konkret handelte es sich um die Sparkassen und die Volks- und Raiffeisenbanken, die ankündigten, auf eigene Lösungen setzen zu wollen. Da Apple die NFC-Schnittstelle im iPhone nicht für Banken freigibt, blieben iPhone-Besitzer bei diesen Lösungen außen vor.

Nachdem die Sparkasse Ende letzten Jahres Apple Pay in ihr Portfolio aufgenommen hat, ziehen die Volks- und Raiffeisenbanken jetzt nach. Seit heute Morgen können alle Kunden die eine Mastercard- oder VISA-Kreditkarte besitzen mit Apple Pay bezahlen. Dazu muss die gewünschte Karte lediglich in der Wallet hinterlegt werden. Um den Vorgang zu verifizieren, benötigt man die VR-Banking App.

Wie heise berichtet, sind im Moment noch Firmenkreditkarten von Apple Pay ausgeschlossen. Die sogenannten Business Cards der Volks- und Raiffeisenbanken sind, wie es der Name schon sagt, für Unternehmen gedacht. Auf Nachfrage von heise bei der Pressestelle des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind Zahlungen mit Apple Pay via Business Cards im Moment noch nicht möglich.

36 deutsche Banken & Bezahldienstleister unterstützen Apple Pay

Mit den Volks- und Raiffeisenbanken sind es hierzulande nun 36 Banken und Bezahldienstleister, die ihren Kunden Zahlungen mit Apple Pay ermöglichen. Im Lauf des Jahres soll sich noch Sodexo anschließen.

  • Allianz
  • American Express
  • Augsburger Aktienbank
  • boon.
  • bunq
  • BW Bank
  • Comdirect
  • Commerzbank
  • Consorsbank
  • Consors Finanz
  • CrossCard
  • Curve
  • Deutsche Bank
  • DKB
  • Edenred
  • Fidor Bank
  • Fleetmoney
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank
  • iCard
  • ING
  • Klarna
  • Lufthansa Miles & More
  • maestro
  • Mastercard
  • Monese
  • N26
  • netbank
  • norisbank
  • o2 Banking
  • Openbank
  • Revolut
  • Sparkasse
  • VIABUY
  • VISA
  • Volks- und Raiffeisenbanken

Nachdem Kreditkarten der 36 Unternehmen schon seit Beginn unterstützt werden, können die Girocards (Debitkarten, früher auch "EC-Karte") noch nicht für Apple Pay genutzt werden. Das soll sich aber in diesem Jahr ändern, sodass noch mehr Kunden ihr iPhone zum Bezahlen verwenden können.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.