Apple rekrutiert Ridley Scott für Apple TV+

Sonstiges
Stefan

Der Video-on-Demand-Dienst Apple TV+ bietet ein kleines, aber feines Repertoire an Eigenproduktionen von Apple. Wie jetzt bekannt wurde, hat Regisseur und Produzent Ridley Scott nun einen mehrjährigen Vertrag bei Apple unterschrieben.

Apple rekrutiert Ridley Scott für Apple TV+

Anfang November letzten Jahres hat Apple seinen hauseigenen Streamingdienst Apple TV+ ins Rennen geschickt. Im Moment findet man in der TV App ein paar Dutzend eigenproduzierte Serien, Shows und Filme. Der Umfang des Angebots kann zwar noch nicht mit Konkurrenten wie Netflix oder Amazon Prime mithalten, Apple TV+ kostet dafür aber nur vergleichsweise günstige 4,99 Euro im Monat.

Laut dem Branchenblatt Variety hat nun eine namhafte Hollywoodgröße einen mehrjährigen Vertrag bei Apple unterzeichnet. Die Rede ist von Ridley Scott. Zu den bekanntesten Filmen, bei denen Scott Regie führte, gehören u. a. der erste Teil der Alien-Reihe (später auch "Prometheus – Dunkle Zeichen" und "Alien: Covenant"), "Gladiator", "Blade Runner", "Der Marsianer", "Black Hawk Down" oder "Hannibal".

Variety schreibt, Scott wird für Apple in den nächsten Jahren globale Projekte zusammen mit David Zucker, Clayton Krueger und Jordan Sheehan produzieren. Um welche Art an Sendungen es sich handelt, also Serien oder Filme, nennt das Blatt nicht.

Für Ridley Scott ist die Zusammenarbeit mit Apple nichts Neues. Vor 26 Jahren fungierte er bereits als Regisseur beim ersten Werbespot des Macintosh, der im Rahmen des Super Bowl XVIII gezeigt wurde. Der einminütige Clip, der den Titel "1984" trug, symbolisierte Apples Kampfansage an den damaligen Konkurrenten IBM.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.