Apple spendet Gesundheitsinstituten in Europa und den USA 2 Millionen N95 Masken

Sonstiges
Yannick

Der Mangel an medizinischen Masken im Kampf gegen COVID-19 wird immer prävalenter - dank eines neu verabschiedeten Gesetzes wirkt Apple nun jedoch dem Mangel entgegen

Apple spendet Gesundheitsinstituten in Europa und den USA 2 Millionen N95 Masken

Atemschutzmasken sind besonders in der jetzigen Lage gefragt - nicht nur von der generellen Bevölkerung, sondern besonders von Krankenhäusern, Ärzten und anderen Instituten der Gesundheitsforschung, um effektiv der Entwicklung des Coronavirus entgegenzuwirken. Bislang herrscht jedoch ein großer Mangel an diesen Masken, und aufgrund staatlicher Einschränkungen zur Produktion dieser Masken kommen viele betroffene Länder nicht mit der Ausstattung ihrer Krankenhäuser hinterher.

Diese Woche ist vom US-Staat ein neues Gesetz verabschiedet worden, welches es einfacher für Firmen gestaltet, Masken herzustellen - ohne dabei Gefahr zu laufen, Probleme mit dem Gesetz zu bekommen. Die Herstellung dieser Masken war zuvor nur staatseigenen Gesundheitsinstituten gestattet, nun können viele Firmen aktiv dabei helfen, dem Mangel an Masken nachzukommen. 

Gestern hat Apple entschieden, 2 Millionen N95 Atemschutzmasken an die Gesundheitsinstitute in Europa und den USA zu spenden - so bekannt gegeben von Vizepräsident Mike Pence, und bestätigt von CEO Tim Cook auf Twitter. Dieser hatte folgendes zu sagen:
"Unsere Teams bei Apple sind daran am Arbeite, Gesundheitsdienstleitern Mittel zukommen zu lassen, um gegen COVID-19 vorgehen zu können. Wir spenden Millionen Masken zu Gesundheitsexperten in der USA und in Europa. An alle Helden an den Frontlinien, wir danken euch."

Je nachdem wie schwer die Pandemie die USA weiterhin belasten wird, wird geschätzt, dass das US-Gesundheitssystem bis zu 3.5 Milliarden Masken benötigen wird. Apple zeigt weiterhin Initiative in der Krise um dem Defizit an medizinischer Grundversorgung nachzukommen - vor zwei Tagen hatte Tim Cook auf Twitter angekündigt, dass Apple eine "substantielle Spende mit medizinischen Vorräten" dem italienischen Krankenhaus Protezione Civile zukommen lässt. Weiterhin hat Apple am 13. März bekannt gegeben, dass es 15 Millionen US-Dollar in Spenden für die weltweiten Institute im Kampf gegen COVID-19 zukommen lässt und alle Stores ausserhalb Großchina bis mindestens zum 27. März schließen lässt, um soziale Distanz zu maximieren und Infektionsraten gering zu halten - dabei trotzdem Mitarbeitern ihren üblichen Lohn zuspricht.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.