Neue iCloud-App für Windows 10 erschienen
12.06.2019 14:25 Stefan

Neue iCloud-App für Windows 10 erschienen

Das Arbeiten mit der iCloud wird unter Windows 10 jetzt noch einfacher: Ab sofort steht die neue iCloud-App für das Microsoft-Betriebssystem im Store zum Download bereit.

Bisher war das Angebot von Apple-Software für Computer mit Windows 10 eher mager, wenn es darum ging, Cloud-Dienste zu nutzen. Zwar standen mit iCloud Fotos und iCloud Drive zwei Programme zur Verfügung, den vollen Umfang wie man ihn von iOS oder macOS gewohnt ist, suchte man aber vergebens.

Im Microsoft Store hat Apple jetzt die verbesserte iCloud-App veröffentlicht. Mit dem Programm ist das Arbeiten unter Windows 10 jetzt nicht nur deutlich einfacher, es werden auch nahezu alle bekannten Funktionen angeboten.

Das iCloud Drive findet man nach der Installation der neuen App in allen Fenstern des Explorers in der Seitenleiste. Auf Wunsch kann man dort alle Ordner samt Unterordner ausklappen, was das Handling deutlich vereinfacht. Zudem ist eine Option für die automatische Synchronisation integriert. Über das Menü kann man entscheiden, welche Dateien in Zukunft direkt in der iCloud gespeichert werden sollen. Weitere Features sind die Synchronisation von in der iCloud gespeicherten E-Mail-Konten sowie der Safari-Lesezeichen. Mac-Nutzer können darüber hinaus alle auf dem Schreibtisch abgelegten Dateien ohne Umweg auf einen PC kopieren.

Für die Nutzung der iCloud stellt Apple allen Kunden die gewohnten 5 GB gratis zur Verfügung. Möchte man mehr Speicher muss man wie bei allen anderen Anbietern auch ein kostenpflichtiges Abo-Modell wählen. Die monatlichen Fixkosten dürften iOS- und macOS-Nutzern bekannt sein: 50 GB kosten 99 Cent, 200 GB 2,99 Euro und für 1 TB verlangt Apple 9,99 Euro.


Kommentieren

2 Kommentare
Gast am 13.06.2019 19:00
Immer noch kein AirDrop?

Schade ich hätte gerne endlich AirDrop Unterstützung unter Windows damit man wie bei Mac OS Dateien einfach teilen kann.. ?

saboticker am 12.06.2019 21:56
Noch nicht ganz perfekt

Wenn ich mir die Kommentare im Windows-Store anschaue, schein es noch erhebliche Probleme damit zu geben.
Und im Moment scheint das alles nur als Nutzer von "Windows 10-Insider-Preview-Builds" zu gehen. Bei mir jedenfalls auf Windows 10 nicht...

Kommentieren
Powerbeats Kopfhörer erscheinen ab nächste Woche in drei weiteren Farben
Apple Card: Aktivierung per NCF-Chip in der Verpackung
Apple Card: Support-Dokument nennt Ablehnungsgründe