Zulieferer von Apple rechnen mit Misserfolg der AirPods Max

Sonstiges
5
Julia

Die neuen kabellosen Kopfhörer AirPods max sind erschienen - und mit ihnen auch viel Kritik und schlechte Verkaufsprognosen. Warum ist das so und womit können die Kopfhörer dennoch punkten?

Zulieferer von Apple rechnen mit Misserfolg der AirPods Max

Am 09. Dezember stellte Apple das wohl letzte neue Produkt für 2020 vor: Kabellose Kopfhörer mit Bügel mit dem Namen AirPods Max. Mit dem stolzen Preis von knapp 600€ ist das Produkt allerdings nicht gerade erschwinglich. So gab es nicht nur via Twitter viel Amüsement, auch Kritiker zweifeln an dem Erfolg des Produktes. Nun wurden auch noch Prognosen von Zulieferern bekannt, die ebenfalls ein düsteres Bild der möglichen Verkaufszahlen prognostizieren. Können die positiven Seiten der Kopfhörer dennoch überzeugen?

Das Problem der AirPods Max

Zuerst einmal wird der hohe Preis der Kopfhörer kritisiert. Die Kopfhörer seien alles andere als erschwinglich und eher etwas für die Oberschicht. So schreibt der User Steve Kovacs via twitter: "Sorry, I can't hear you. My AirPods Max automatically mute poor people." Zudem würden sich die Kopfhörer kaum von ähnlichen Produkten anderer Hersteller wie zum Beispiel Sennheiser, JBL, Sony oder Bose unterscheiden; und diese würde es meist für deutlich weniger Geld geben.

Aber auch die Zulieferer selbst kritisieren die AirPods. Haupthersteller der Einzelteile sind die taiwanischen Unternehmen Compeq Manufacturing und Unitech, doch die beiden Unternehmen wollten sich nicht öffentlich äußern. Deshalb bezog sich die Technik-Seite DigiTimes auf inoffizielle Aussagen von Herstellern: Demnach sei nicht nur der hohe Preis der Kopfhörer ein Problem, auch die Bauform sei problematisch. Dabei wird sich auf Studien von Analysten von Canalys bezogen, laut denen In-Ear-Kopfhörer deutlich populärer seien, als Kopfhörer mit Bügel. Im dritten Quartal 2019 seien 45 Millionen kabellose In-Ear-Kopfhörer verkauft worden, im selben Zeitraum allerdings nur 20 Millionen bügellose Kopfhörer.

Was für den Erfolg sprechen könnte

Neben den negativen Einwänden gibt es allerdings auch positive Punkte, die Apples neuen Kopfhörern doch den gewünschten Erfolg bescheren könnten: Zwar seien die Preise der Konkurrenz meist deutlich geringer, allerdings fehlen dort zwei entschieden wichtige Komponenten: Die gelungene Einbindung in das Ökosystem von Apple und der H1-Chip. Der Chip ist in. der Lage, die "Hey-Siri"-Funktion über die Sprachsteuerung zu aktivieren. Außerdem sind die AirPods Max nicht die teuersten Modelle auf dem Markt und hinsichtlich des Klangs gibt es auch noch nicht genügend Testberichte. Die bereits getätigten Tests zeichnen die AirPods jedoch für einen ausgesprochen guten Klang aus. Auch die aktuelle Nachfrage nach den Kopfhörern ist nicht gering, obwohl die Kunden ihre Ware auf Grund von Corona erst ab März erhalten werden können.

Letzten Endes könnten die AirPods max sich entgegen dem Spott und den Prognosen durch Zulieferer und Experten also doch noch zu einem Verkaufsschlager entwicklen.

5 Kommentare

Kann man die Airpods Max wirklich drahtlos aufladen, das hatte ich noch nicht gehört.

Als die airpods 1.G erschienen sind wurde auch gesagt „wie sehen die denn aus, voll peinlich“ und heute läuft jeder damit rum. Ich denke apple wird das auch wie immer hinkriegen. Ich bin mit meinen airpods pro sehr sehr zufrieden und werde auch erstmal dabei bleiben.

Nein, kein drahtloses Laden

Ich hoffe, dass der Klang super sein wird - falls nicht, dann verkaufe ich‘s eben wieder (bestimmt ohne Verlust). Denn 14 Wochen Lieferzeit. Es ist noch ne Schlaf-Aufbewahrungstasche dabei. Damit der Akku länger hält. Cool ist, dass man die Ohr-Polster wechseln könnte

Bügellose Kopfhörer?

Ich hab es mehrmals gelesen, aber ich verstehe es nicht. Kann man die Bügel weg lassen? Soll ja weniger Druck aufbauen. Ne ehrlich mal im Ernst. Was soll das heißen?

Sorry...

Was soll ich dazu sagen... offenbar war meine Quelle schon mit Fehlinformationen gefüttert. Das ist mies, kann aber passieren. Ich werde mich nochmal dran setzen und die Fehler ausbessern. Zum Thema "laden", nein, es gibt tatsächlich nur Laden über den Kabelanschluss. Ich nehme mal an, die Apple Produkt Seite wird definitiv die richtigen Infos haben. Zum Thema "bügellos", vermutlich war hier eher "kabellos mit Bügeln gemeint". Werd ich auch ausmerzen. Vielen Dank für die Hinweise und wie gesagt, sorry nochmal. Letzten Endes sind wir ja alle nur Menschen. :)

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari