Apple registriert neue iPads bei der indischen Regulierungsbehörde
28.02.2019 15:38 Stefan

Apple registriert neue iPads bei der indischen Regulierungsbehörde

Aller Voraussicht nach plant Apple für das erste Halbjahr 2019 die Veröffentlichung von zwei neuen iPad-Modellen. Bei der indischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation hat der iPhone-Hersteller jetzt zwei neue iPads registrieren lassen.

In den vergangenen Monaten gab es mehrere Hinweise darauf, dass Apple in den nächsten Monaten zwei neue iPads auf den Markt bringen wird. Konkret soll es sich laut Berichten von Zulieferern und internen Quellen bei Apple um ein neues Einsteiger-iPad sowie das iPad mini 5 handeln. Eine passende Prognose zu den beiden Geräten gibt es auch von der Analysten-Ikone Ming-Chi Kuo.

Nachdem Apple bereits Ende Januar sechs neue Geräte mit den Modellnummern A2123, A2124, A2133, A2152, A2153 und A2154 bei der eurasischen Wirtschaftsunion registriert hat, erfolgte jetzt eine weitere Anmeldung neuer Hardware - diesmal bei der entsprechenden Regulierungsbehörde in Indien.

Entdeckt hat man die Eintragungen in der Redaktion von MySmartPrice. Zwei der dort vorgenommenen Registrierungen decken sich dabei mit den Angaben, die Apple bei der eurasischen Wirtschaftsunion getätigt hat: Die Modellnummern A2124 und A2133 sind in beiden Datenbanken zu finden.

Natürlich kann man zum jetzigen Zeitpunkt nur spekulieren, um welche iPads es sich dabei genau handelt. Wie bereits erwähnt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Modellnummern A2124 und A2133 zum iPad mini 5 und dem neuen Einsteiger-iPad gehören. Für die Veröffentlichung von beiden Tablets sprechen zahlreiche Indizien.

Das iPad mini 5 soll in seiner Bauweise nahezu identisch mit dem Vorgänger sein und lediglich Upgrades unter der Haube wie einen neuen Prozessor erhalten. Der Blogger Steve Hemmerstoffer hat via Twitter verkündet, in den Besitz einer CAD-Zeichnung des neuen minis gekommen zu sein. Diese hat er bisher jedoch noch nicht veröffentlicht.

Der Bildschirm des neuen Einsteiger-iPads soll von 9,7 auf dann 10,2 Zoll wachsen. Es ist auch denkbar, dass Apple das Gehäuse des iPads der dann 7. Generation an das Design der aktuellen Pro-Geräte anpasst. Sowohl das iPad mini 5 als auch das iPad der 7. Generation sollen weiterhin mit Touch ID ausgeliefert werden. Auf Face ID und weitere Extras wird Apple um den Preis niedrig zu halten verzichten.

Für die Präsentation der beiden iPads gibt es zwei mögliche Termine: das anstehende Frühlings-Event im März und Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni. Da vermutet wird, dass Apple auf dem Event im März nur neue Dienste vorstellt, ist die Keynote zu Beginn der WWDC für die Markteinführung wahrscheinlicher.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

iPad mini & iPad Air: Geekbench listet erste Benchmark-Ergebnisse
Apple veröffentlicht neues iPad Air und iPad mini mit A12-Prozessor & Unterstützung für den Apple Pencil
Das günstigste iPad wird demnächst aktualisiert, behält jedoch weiterhin die Touch-ID und den Kopfhöreranschluss