DigiTimes korrigiert seine Prognose: 12,9 Zoll iPad Pro mit Mini-LED soll erst im zweiten Quartal 2021 in den Handel kommen

Tablet
Stefan

Immer mehr Publikationen verabschieden sich von der erwarteten Apple-Keynote im März. Nachdem DigiTimes die Einführung des 12,9 Zoll iPad Pro mit Mini-LED für den März voraussagte, verschiebt die Redaktion nun den Launchtermin auf das zweite Quartal 2021.

DigiTimes korrigiert seine Prognose: 12,9 Zoll iPad Pro mit Mini-LED soll erst im zweiten Quartal 2021 in den Handel kommen

Gestern haben wir berichtet, dass es kein Live-Event von Apple am kommenden Dienstag geben wird. Wäre der Termin fix, hätte Apple spätestens zum Anfang der Woche die Einladungen verschickt. Stattdessen soll die Keynote, die wahrscheinlich wieder als Online-Event mit Livestream stattfinden wird, im April abgehalten werden.

Zur erwarteten Hardware, die Apple auf seinem Frühlings-Event vorstellen könnte, gehört neben den AirTags, einem neuen Mac oder vielleicht sogar einem neuen Apple TV das 12,9 Zoll iPad Pro, das über einen Bildschirm auf Basis von Mini-LED verfügen soll.

Verkaufsstart erst im zweiten Quartal 2021

Erst vor einer Woche berichtete die taiwanische Publikation DigiTimes, dass das 12,9 Zoll iPad Pro das erste Apple-Gerät sein wird, welches mit einem Mini-LED-Display daherkommen soll. Die Markteinführung würde noch in diesem Monat über die Bühne gehen.

Die entsprechenden Informationen bezog man in der Redaktion der DigiTimes aus Zulieferkreisen, merkte aber an, dass die Einführung auch erst im zweiten Quartal stattfinden könnte.

Epistar als exklusiver Zulieferer

Das ist nun laut einem neuen Bericht der Fall. In der entsprechenden Meldung (Paywall, via MacRumors) schreibt DigiTimes über den Hersteller der von Apple genutzten Mini-LEDs. Dabei handelt es sich um den ebenfalls taiwanischen Produzenten von Leuchtdioden "Epistar Corp.", der exklusiv für das 12,9 Zoll iPad Pro produzieren soll.

Apple hat sich knapp 50 Prozent der Fertigungskapazitäten gesichert, die ausschließlich für die Produktion von iPads genutzt werden sollen. Dem iPad Pro sollen in den kommenden Monaten weitere Geräte mit Mini-LED folgen, darunter mehrere Modelle des MacBook Pro, das Einsteiger-iPad sowie das iPad mini 6 (Pro).

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.