iPad Pro: Erste Kunden beliefert

Tablet
Hendrik

Die ersten iPads wurden bereits ausgeliefert und sind somit früher als geplant in den Umlauf gekommen. Ein Kunde aus den USA unterzog seinem iPad direkt einen ersten umfangreichen Test. 

iPad Pro: Erste Kunden beliefert

Das neue iPad Pro wurde Mitte April vorgestellt. Das Gerät mit einem M1-Chip konnte daraufhin am 30. April vorbestellt werden. Die Auslieferung wurde von Anfang an auf die zweite Maihälfte terminiert. In der Zwischenzeit wurde der 21. Mai als Auslieferungsstart bekanntgegeben. In den USA haben die ersten Kunden ihre Tablets jedoch bereits am vergangenen Wochenende erhalten, nachdem einige Händler den Auslieferungstermin entweder nicht kannten oder schlichtweg ignorierten. 

Der Reddit-Nutzer PeterDragon50 war einer der Glücklichen und erhielt am Samstag die Mitteilung, seine Bestellung wäre im Nebraska Furniture Mart abholbereit. Daraufhin ließ er sich natürlich nicht zweimal bitten und holte prompt das neue Apple-Flaggschiff ab. Stolz präsentierte er sein neues 12,9" iPad Pro mit M1-Prozessor und Mini-LED der Internetgemeinde und gab auch direkt einen Ausblick darauf, worauf sich die anderen Kunden noch freuen können.

Beeindruckende Videoqualität

Nachdem er das Gerät etwas ungläubig abgeholt hatte, nahm es PeterDragon50 unverzüglich in Betrieb und unterzog es einigen Tests. Vor allem die Bildschirm-Qualität hat es dem Nutzer PeterDragon50 angetan. Dieser schwärmt in seinen YouTube-Videos von den gestochen scharfen Farbkontrasten und den tiefen Schwarztönen. Selbst abgefilmt sehen die Videos klasse aus. Die Erwartungen der Kunden dürften damit definitiv erfüllt werden. 

Außerdem ermittelte PeterDragon50 die Leistungswerte seines nagelneues iPad Pro. Dafür bediente er sich den Diensten von Geekbench und Antutu. Die Werte können sich sehen lassen. Das neue Tablet ist gegenüber seinem Vorgänger dank des neuen M1-Prozessors um bis zu 50 Prozent schneller. 

Neben ersten Leistungstest wurde auch das Magic Keyboard der älteren Generation getestet. Fazit: Das Keyboard schließt perfekt ab und arbeitet einwandfrei. Die ersten Beschwerden, dass das ältere Magic Keyboard nur bedingt an die neue iPad-Generation passt, dürften sich damit in Luft auflösen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.