Marktanteil der iPads im 1. Quartal gestiegen

Tablet
Hendrik

Apple konnte seinen Marktanteil bei Tablets im Vergleich zum 1. Quartal 2020 um 7 Prozent steigern und steht nun bei 37 Prozent.

Marktanteil der iPads im 1. Quartal gestiegen

Einem Bericht des Marktforschungsunternehmen Counterpoint Research zu Folge konnte Apple seinen Marktanteil in der Tablet-Sparte nochmals steigern und steht nun bei 37 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum lag der Anteil noch bei 30 Prozent und konnte ebenfalls im Vergleich zum Q1/19 erhöht werden. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass in den aktuellen Zahlen die Verkäufe des neuen iPad Pro 2021 noch nicht mit eingeflossen sind. Diese werden sich erst in den Zahlen des zweiten Quartals wiederspiegeln.

Allerdings drücken Experten bereits jetzt auf die Euphoriebremse und warnen vor dem Trugschluss, dass das am 30. April auf den Markt gebrachte iPad Pro die Zahlen weiter in die Höhe treiben wird. Apple habe beim iPad Pro nach wie vor mit Lieferschwierigkeiten, bedingt durch einen schleppenden Nachschub an Chips und stockender Display-Produktionen, zu kämpfen.

Daher wäre es durchaus auch möglich, dass die Zahlen für das zweite Quartal sogar rückläufig sind, bevor das dritte Quartal wieder für eine Kehrtwende sorgt und im vierten mit dem Weihnachtsgeschäft die Spitze erreicht wird.

Corona befeuert Wachstum

Während in vielen Branchen die Umsätze aufgrund der Pandemie rückläufig sind, verzeichnen Computer- und Tablethersteller in den letzten Monaten ein stetiges Wachstum, allen voran Apple. Auch wenn in vielen Teilen der Welt die Menschen zum Arbeiten und Lernen häufiger wieder in Präsenz zusammenkommen, ist der Run auf Tablets ungebrochen.

Als weiterer Grund wird dem Bericht zu Folge auf den Rückzug vieler kleinerer Tablet-Hersteller verwiesen, wovon hauptsächlich die großen namenhaften Hersteller wie Apple und Samsung profitierten. Auch das US-Verkaufsverbot für Huawei spielte der Konkurrenz in die Karten. 

Apple konnte seine Verkaufszahlen über den gesamten Globus verbessern, in Japan lief das Geschäft sogar besonders gut. Die Analysten Liz Lee führt dazu aus:

"Die Basis-iPad-Modelle hatten einen Anteil von 56 % an den gesamten iPad-Lieferungen in Q1 2021. Die iPad Air- und iPad Pro-Serie folgten mit 19 % bzw. 18 % Anteil. Da die Verbraucher ständig auf den Preis und die Portabilität achten, entwickelte sich das neueste iPad 8 zum meistverkauften Modell. Das im Oktober 2020 eingeführte iPad Air 4 belegte den zweiten Platz der Bestsellerliste, da es ein großer Hit bei Verbrauchern war, die sowohl auf Kosteneffizienz als auch auf hohe Spezifikationen Wert legten."

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.