Android: Bald längere Update-Kompatibilitäten?

Technik News
Julia

Eine Kooperation zwischen Google und Qualcomm könnte die Android-Welt verändern: Mit einem gemeinsamen Projekt sollen Android-Handys länger mit Updates versorgt werden können.

Android: Bald längere Update-Kompatibilitäten?

Ein großer Vorteil von Apple-Produkten ist ihr ganzheitliches Konzept. Denn Apple verfolgt die Philosophie, möglichst wenig externe Abhängigkeiten zu haben und stattdessen selbst einen Großteil der Entwicklung eines Gerätes zu betreuen. Dadurch befinden sich sowohl die Software als auch die Hardware in einem gemeinsamen Ökosystem, wodurch die Planung von beispielsweise Updates reibungslos verläuft.

Bei Android-Produkten gibt es dieses ganzheitliche System nicht. Während Google zum Beispiel Hardware und Software selbst liefert, bezieht Samsung den Chip und das Betriebssystem von externen Verkäufern. Dadurch funktioniert die Planung von Betriebssystemen nicht mehr zwingend, sodass für Kunden oftmals nicht ersichtlich ist, wann und ob Updates auf dem eigenen Gerät installiert werden können.

Engere Zusammenarbeit soll Chaos minimieren

Aus diesem Grund haben Google und der Chip-Produzent Qualcomm nun eine Initiative gestartet, die einen besseren Überblick bezüglich Updates verschaffen soll. Das Projekt mit dem Namen Project Treble soll es Geräteherstellern ermöglichen, Android-Updates für Geräte freizugeben, ohne sich über die verbauten Qualcomm-Chipsätze Gedanken machen zu müssen. Dies soll dadurch gewährleistet werden, dass alle Chipsätze mindestens vier Jahre lang kompatibel mit Systemupdates und Sicherheitsupdates sein sollen.

Sollte das Projekt erfolgreich sein, hieße das, dass Android-Geräte in Zukunft fast so lange mit der neusten Software kompatibel sein werden, wie iPhones das schon heute sind.

Erste Schritte des Projektes 2021

Der erste Chip, mit dem das Projekt umgesetzt werden soll, heißt Snapdragon 888. Erste Smartphones, in denen er verbaut sein wird, sollen im Frühjahr 2021 auf den Markt kommen.

Bis zur Umsetzung des Projektes hat Google dreieinhalb Jahre benötigt, denn die Idee ist nicht neu. Außerdem ist das Problem der schnell verfliegenden Kompatibilität zu Updates schon länger bekannt, bis heute werden viele der Android-Smartphones nur knapp 12 bis 24 Monate lang mit neuen Updates versorgt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.