13 Zoll MacBook Pro aus dem Jahr 2012 - Support eingestellt

Apple
Hendrik

Am Donnerstag hat Apple das MacBook Pro mit 13 Zoll aus dem Jahr 2012 auf die Liste der "obsoleten" Geräte gesetzt und das Notebook somit in den Ruhestand geschickt. Es war das erste 13-Zoll MacBook Pro, das mit einem Retina-Display ausgestattet war und damit den Weg ebnete für die nachfolgenden MacBooks mit hochauflösenden Bildschirmen.

13 Zoll MacBook Pro aus dem Jahr 2012 - Support eingestellt

Normalerweise gelten Geräte 5 Jahre nach Produktionsende als "abgekündigt". Für Geräte, die auf der Abkündigungsliste landen, bietet Apple keinen Hardware-Support mehr an. Ab diesem Zeitpunkt führen Apple sowie seine autorisierten Partner keine Reparaturen mehr durch, Originalersatzteile können ebenfalls nicht mehr bestellt werden. Sollten Kunden an ihrem geliebten MacBook festhalten, müssen sie sich im Bedarfsfall an einen Drittanbieter wenden - sofern Ersatzteile beschafft werden können. 

Beim 2012 MacBook Pro zeigte sich Apple etwas flexibler. Aufgrund der außerordentlichen Beliebtheit, verlängerte Apple den Reparaturservice für das Gerät. Konsequenterweise hätte die Einstellung des Supportes bereits im Jahr 2018 erfolgen müssen. Mit etwas Verspätung folgt das 13 Zoll Modell nun dem größeren 15 Zoll Modell (obsolet seit Juli 2020) in den Ruhestand. 

MacBook Pro erhält weiterhin Sicherheitsupdates

Im Gegensatz zum Hardware-Support wird der Software-Support für das 2012er MacBook Pro vorerst weiter aufrecht erhalten. Auch wenn das seit 2020 verfügbare macOS 11 Big Sur auf den Geräten nicht läuft, für macOS 10.15 Catalina werden von Apple auch weiterhin Sicherheitsupdates zur Verfügung gestellt. Der Support soll jedoch auch zum Ende des Jahres auslaufen. Genügend Zeit also, um sich auf das Ende vorzubereiten und von seinem geliebten MacBook Pro Abschied zu nehmen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.