iPad Pro, MacBook Air, VR/AR: Gurman berichtet über seine Erwartungen für 2022

Apple
Hendrik

Mark Gurman spricht in der aktuellsten Ausgabe seines Newsletters "Power On" über Apples Pläne für das kommende Jahr. Demnach dürfen das iPad Pro sowie das MacBook Air die größten Veränderungen erfahren. 

iPad Pro, MacBook Air, VR/AR: Gurman berichtet über seine Erwartungen für 2022

Auch wenn uns mit großer Wahrscheinlichkeit noch eine Update-Welle für sämtliche Betriebssysteme erwartet, ist das Jahr 2021 aus hardwaretechnischer Hinsicht bereits abgeschlossen. Anlass genug also, um einen Ausblick auf das kommende Jahr zu werfen. 2022 wird Apple wieder eine ganze Reihe neuer Produkte vorstellen, so die aktuelle Einschätzung von Mark Gurman.

Der Bloomberg-Journalist widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe des Newsletters "PowerOn" der Frage, was Apple für seine Kunden in den nächsten zwölf Monaten bereithält. Dabei sind durchaus einige Überraschungen unter den zu erwartenden Geräten. 

MacBook Air mit großer Überarbeitung

In die Mac-Sparte kommt einiges an Bewegung, so Gurman. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Apple einen neuen Mac Pro mit ARM-Chip vorstellen. Die Prozessoren-Umstellung gestaltet sich aufgrund der Leistungsfähigkeit des High-End-Gerätes wesentlich komplexer und anspruchsvoller. Neben dem Mac Pro wird Apple außerdem eine Neuauflage des Mac minis und einen High-End-iMac in den Verkauf bringen, Letzterer mit größeren Abmessungen als der bereits erschienene 24" iMac. 

Die größten Änderungen wird jedoch das MacBook Air erfahren. Zum einen soll das Notebook ein komplett neues Design erhalten und zum anderen einen M2-Chip spendiert bekommen. Zu guter Letzt rechnet Gurman mit einem MacBook Pro im Einsteiger-Preissegment. Das MacBook Pro könnte das aktuelle 13" Modell ablösen und ohne Touch Bar daherkommen. 

iPad Pro mit Unterstützung für kabelloses Laden

Auch in der Tablet-Sparte wird Apple im kommenden Jahr einige Neuankündigungen vor der Brust haben. Beim iPad ohne Namenszusatz sowie dem iPad Air wird Apple mit großer Wahrscheinlichkeit nur Produktpflege betreiben. Beim iPad Pro sieht das jedoch schon etwas anders aus. So soll das Profi-Gerät kabelloses Laden unterstützen. Damit wäre das iPad Pro das erste Tablet aus dem Hause Cupertino mit dieser Funktion. 

Neben der jährlich neuen Baureihe von iPhones plant Apple außerdem, den Nachfolger vom aktuellen iPhone SE vorzustellen. Das Smartphone aus der unteren Preiskategorie könnte sogar schon im ersten Quartal auf den Markt kommen und soll dann erstmals 5G-Unterstützung erhalten.

Neue Apple Watch und AiPods Pro

Nachdem die Apple Watch Series 7 nicht die im Vorfeld erwarteten großen Änderungen mit sich brachte, könnte Apple im Jahr 2022 das Portfolio für Smartwatches um gleich drei neue Modelle erweitern. Neben den Modellen der Apple Watch Series 8 erwarte Gurman auch die Apple Watch SE 2 als Ablösung für die aktuelle SE-Baureihe. Das dritte Modell soll sich speziell an Sportler richten und mit einem robusten Gehäuse für besonders hohe Widerstandsfähigkeit bei Kratzern und Stürzen ausgestattet sein. 

Auch eine Neuauflage der AirPods Pro wurde 2021 wider Erwarten nicht veröffentlicht. Daher geht Gurman davon aus, dass Apple auch hier im kommenden Jahr nachlegt und die aktuellen Pro-Ohrstöpsel durch Nachfolger ablösen lässt. 

Sollten sich die Einschätzung von Gurman bewahrheiten, so steht uns ein ereignisreiches Jahr 2022 bevor.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.