Thunderbolt Display von Apple hat ausgedient

Apple
Hendrik

Das Thunderbolt Display von Apple hat nach 10 Jahren ausgedient und landet nun auf der Vintage Liste.

Thunderbolt Display von Apple hat ausgedient

Der Bildschirm wurde im Jahr 2011 vorgestellt und löste bei Apple das damalige Cinema Display ab. Den Verkauf der Bildschirme stoppte Apple bereits im Jahr 2016. Wenn ein Produkt aus dem Verkauf genommen wird, landet es nach fünf Jahren auf der Vintage-Liste von Apple. Dies ist nun geschehen. Für Geräte auf der Vintage-Liste bietet Apple nur noch einen eingeschränkten Support an. Ersatzteile können zum Beispiel nur noch angeboten werden, sofern diese bei Apple noch vorrätig sind. 

Sobald Geräte seit sieben Jahren nicht mehr verkauft werden, gelten diese dann als obsolet. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Serviceleistungen für diese Produkte eingestellt. Eine Ausnahme bilden MacBooks, bei denen weiterhin ein Reparaturangebot für die Akkus besteht.

In der Zwischenzeit werden erste Fragen zu einem Nachfolger des Thunderbolt geäußert. Das Pro Display XDR ist seit 2019 auf dem Markt. Angesichts der üppigen 5499 €, die für ein Pro Display XDR auf den Tisch gelegt werden müssen, gibt es für Apple noch Potenziale hinsichtlich eines Nachfolgers des Thunderbolts. Bislang gibt es dazu jedoch keine Anhaltspunkte. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.