WWDC 2021: Apple eröffnet diesjährige Entwicklerkonferenz mit einer Keynote

Apple
Hendrik

Die Worldwide Developers Conference (07. bis 11. Juni) startet auch in diesem Jahr wieder mit einer Keynote - das gab Apple am gestrigen Montag Abend bekannt. Gerüchten zu Folge könnte das neue MacBook Pro vorgestellt werden. 

WWDC 2021: Apple eröffnet diesjährige Entwicklerkonferenz mit einer Keynote

Der Termin für die diesjährige Worldwide Developers Conference ist bereits seit mehreren Wochen bekannt. Da die WWDC auch in den letzten Jahren mit einer Keynote anfing, war es nur eine Frage der Zeit, bis Apple dieses Prozedere auch für 2021 bestätigt. Die Bestätigung liegt nun vor und gleichzeitig wurden weitere Eckdaten kommuniziert. 

Der Startschuss für die Entwicklerkonferenz fällt am 07. Juni um 19:00 Uhr nach deutscher Zeit. Das Event findet wenig überraschend nicht als Präsenzveranstaltung statt, sondern wird per Livestream für die Zuschauer übertragen. Apple nutzte außerdem die Möglichkeit und gab den mehr als 30 Millionen Entwicklern aus über 227 Ländern einen Einblick darüber, was sie im Zuge der WWDC erwarten wird.

Inhaltlich dürfen sich die Zuschauer auf Informationen über die nächsten großen Software-Updates freuen. So wird Apple mit großer Wahrscheinlichkeit Informationen zu iOS 15, iPadOS 15, macOS 12, watchOS 8 und tvOS 15 vorstellen. 

Außerdem gibt es bereits Hinweise, dass Apple auch eine Reihe von Hardware enthüllen könnte. 

Neues MacBook Pro im Anflug?

Der Leaker Jon Prosser lag in der Vergangenheit mit seinen Einschätzungen nicht immer zu 100 Prozent richtig - dennoch oft nah dran. Nachdem Apple den Fahrplan für die diesjährige WWDC herausgegeben hat, kam Prosser mit seiner Einschätzung um die Ecke, dass Apple die Entwicklerkonferenz zur Vorstellung des neuen MacBook Pros nutzen wird. 

Die Internetgemeinde teilt die Einschätzung aufgrund versteckter Hinweise im Bild der Pressemitteilung (Unicodes, die sich in der Brille reflektieren). 

Neben Prosser berichtete auch Bloomberg kürzlich, dass sie mit der Vorstellung neuer MacBooks rechnen. Diese könnten sowohl in einer 14 Zoll als auch 16 Zoll Größe erscheinen und ebenfalls mit einem Apple Silicon Prozessor ausgestattet sein. Darüber hinaus könnten sich im neuen MacBook die verlorengegangen Anschlüsse, wie HDMI und der Kartenslot wiederfinden. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.