Corona-Warn-App ab sofort mit Kontakt-Tagebuch & automatischer Datenlöschung

Apps
Stefan

Das Robert Koch-Institut hat ein weiteres Update seiner Corona-Warn-App veröffentlicht. Mit der Aktualisierung auf Version 1.10.1 bekommt man ein Kontakt-Tagebuch an die Hand. Zudem werden alte Daten nun automatisch gelöscht.

Corona-Warn-App ab sofort mit Kontakt-Tagebuch & automatischer Datenlöschung

Die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts (RKI) bot bisher zwei nützliche Funktionen, die dabei halfen, die Ausbreitung der Infektionen mit SARS-CoV-2 einzudämmen. Zum einen werden von der App via Bluetooth alle Kontakte getrackt, welche die Software ebenfalls nutzen. Zum anderen kann man den QR-Code seines COVID-19-Tests hinterlegen und das Ergebnis in der App abfragen. Wurde man positiv auf den Coronavirus getestet, erlaubt es das Programm, die gespeicherten Kontakte anonymisiert zu warnen.

In einem Anfang letzten Monats geleakten Papier wurde bekannt, dass die Bundesregierung die Corona-Warn-App noch weiter ausbauen möchte. Das soll die Nutzer dazu animieren, die App öfter zu starten und im Fall eines positiven Testergebnisses die Kontakte zu warnen.

Version 1.10.1 mit Kontakt-Tagebuch

Bisher sind alle Features, die im November bekannt wurden, durch Updates eingepflegt worden. Mit der Aktualisierung auf Version 1.10.1 folgt nun das Kontakt-Tagebuch. Wird man positiv auf COVID-19 getestet, erfragt das Gesundheitsamt alle Kontakte der letzten 14 Tage. Diese kann man ab sofort direkt in der App eintragen. Im Fall einer Infektion braucht man dann dem Mitarbeiter am Telefon nur die Daten aus der App vorlesen.

Die Corona-Warn-App erhält dabei keinen Zugriff auf die Kontakte des Smartphones, man muss die Personen die man getroffen hat manuell hinzufügen. Dies ist rückwirkend für die letzten zwei Wochen möglich. Der jeweils aktuelle Tag wird alle 24 Stunden freigeschaltet. Neben Personen lassen sich auch Orte hinzufügen. Das Kontakt-Tagebuch kann man über den Button "Tagebuch führen" im unteren Bereich der App aufrufen.

Automatische Löschung der Daten

Eine weitere Neuerung in der Version 1.10.1 der Corona-Warn-App ist das automatische Löschen der gespeicherten Daten. Das RKI hat den entsprechenden Punkt im Bereich "Datenschutz" der App überarbeitet.

Die Daten werden nach folgenden Kriterien automatisch vom Handy gelöscht:

Positiv-Listen

  • nach 14 Tagen

Ansteckungs-Risiko

  • niedriges Risiko nach jeder Aktualisierung
  • alle Risiken nach spätestens 14 Tagen

Positives Testergebnis

  • nach dem Auslösen einer Warnung

Kontakt-Tagebuch

  • manuelle Löschung jederzeit
  • automatische Löschung nach spätestens 16 Tagen

Wer seine kompletten Daten manuell löschen möchte, kann dies in den Einstellungen über den Button "Anwendung zurücksetzen" tun. Darüber hinaus gibt das RKI die Löschfrist für Positiv-Listen auf den Serversystemen mit 14 Tagen an. Alle anderen Daten werden nach spätestens 21 Tagen von den Servern entfernt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.