Apple veröffentlicht iOS 12.5.1 für ältere Geräte mit Bugfix für die COVID-19-Begegnungsmitteilungen

iOS
Stefan

Apple hat wieder ein Update für seine älteren iPhones und iPads veröffentlicht. iOS 12.5.1 bügelt einige Fehler der COVID-19-Begegnungsmitteilungen aus, die beim Release von iOS 12.5 übersehen wurden.

Apple veröffentlicht iOS 12.5.1 für ältere Geräte mit Bugfix für die COVID-19-Begegnungsmitteilungen

Lange waren die COVID-19-Begegnungsmitteilungen und die Corona-Warn-App nur auf Geräten mit iOS 13.5 verfügbar. Während das bei der App auch immer noch der Fall ist, hat Apple Mitte Dezember letzten Jahres mit iOS 12.5 ein Update für ältere iPhones und iPads veröffentlicht, das die Schnittstelle auf diesen zur Verfügung stellt und den Weg für die Corona-Warn-App auf älteren Geräten ebnet.

Die "Covid Exposure Notifications" wiesen unter iOS 12 jedoch einige Bugs auf, die Apple mit dem aktuellen Update auf iOS 12.5.1 nun behoben hat. Wenn ihr noch eines der folgenden Geräte im Einsatz habt und die Corona-Warn-App nutzen möchtet, empfehlen wir euch auf jeden Fall, die Aktualisierung zu installieren:

iPhone

  • iPhone 5s
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus

iPad

  • iPad Air (1. Generation)
  • iPad mini 2
  • iPad mini 3

iPod

  • iPod touch (6. Generation)

Wie bereits erwähnt, steht die Corona-Warn-App noch nicht für iOS 12 zur Verfügung. Laut den Entwicklern bei SAP und der Telekom erfordert die Umsetzung für eine iOS-12-Variante eine aufwendige Umstrukturierung des Programmcodes. Wann die finale Version erscheint, ist noch nicht bekannt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.