iOS 15 macht Aktivierung der Geräuschunterdrückung via Siri bei den AirPods Pro bei manchen Nutzern unmöglich

iOS
Stefan

Wer sein iPhone mit iOS 15 aktualisiert, kann im Moment die aktive Geräuschunterdrückung der AirPods Pro wahrscheinlich nicht mehr via Siri steuern. Abhilfe ist schon unterwegs und soll mit iOS 15.1 ausgeliefert werden.

iOS 15 macht Aktivierung der Geräuschunterdrückung via Siri bei den AirPods Pro bei manchen Nutzern unmöglich

Mit jedem Release einer neuen iOS-Version schafft es der eine oder andere Fehler durch die Qualitätskontrollen von Apple. Diese sind zwar ziemlich strikt, werden aber auch nur von Menschen durchgeführt. Nachdem Apple bereits zum Verkaufsstart des iPhone 13 einen Patch veröffentlicht hat, der die Nutzung von Apple Music wieder fehlerfrei möglich macht, mehren sich nun im Netz die Meldungen von Nutzern, die von einem Problem mit iOS 15 im Zusammenhang mit den AirPods Pro berichten.

Bei einigen Besitzern der Pro-AirPods ist es seit dem Update auf iOS 15 nicht mehr möglich, die Steuerung der aktiven Geräuschunterdrückung über Siri vorzunehmen. Den entsprechenden Sprachbefehl quittiert Siri mit einer Fehlermeldung. Auch die Aktivierung des Transparenzmodus ist derzeit nicht mit Siri möglich.

Wie MacRumors berichtet, ist das Problem bei Apple bekannt. Auch eine Lösung ist schon in Sicht. Diese wird mit dem Update von iOS 15.1 ausgerollt. Bis zum Release des Updates dauert es nicht mehr lange, die erste Betaversion steht schon seit einige Tagen zum Download zur Verfügung. Betroffene Nutzer schreiben, dass der Fehler nach der Aktualisierung nicht mehr auftritt. Ohne Siri können die Geräuschunterdrückung und der Transparenzmodus der AirPods Pro unter iOS 15 im Moment nur mit den entsprechenden Buttons im Kontrollzentrum gesteuert werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.