Das iPhone 12 wird ab Mitte 2021 auch in Indien produziert

Smartphone
Stefan

Apple plant aller Voraussicht nach, Teile der Produktion des iPhone 12 nach Indien auszulagern. iPhones aus Indien sind für den Konzern nichts Neues: Schon das eine oder andere iPhone 11 läuft dort vom Band.

Das iPhone 12 wird ab Mitte 2021 auch in Indien produziert

Indien mit seinen knapp 1,4 Milliarden Einwohnern entwickelt sich für Apple immer mehr zum wichtigen Produktionsstandort. Schon seit längerer Zeit kommen neben geringen Margen des iPhone 11 viele ältere iPhone-Modelle aus verschiedenen indischen Werken. Im Moment werden dort bereits folgende iPhones gefertigt:

  • iPhone SE
  • iPhone 6s
  • iPhone 7
  • iPhone X
  • iPhone XR

Diese werden von Apple als Neugeräte nicht mehr auf dem westlichen Markt angeboten. In Indien allerdings erfreuen sich auch die fünf genannten Modelle noch großer Beliebtheit. Für Apple hat die Fertigung dort zudem steuerliche Vorteile, weil die Abgaben für im Land hergestellte Produkte deutlich geringer sind.

Wie Business Standard berichtet, plant Apple Teile der Produktion und Endfertigung des iPhone 12 nach Indien zu verlegen. Konkret wird im Moment ein Werk in Narasapura, eine der größten Industrieregionen im indischen Bundesstaat Karnatak, für die Montage des iPhone 12 vorbereitet. Die ersten Geräte mit dem Aufdruck "Assembled in India“ auf der Rückseite sollen dann ab Mitte 2021 in den Handel kommen.

Business Standard schreibt weiter, dass das iPhone 12 nicht das einzige aktuelle iPhone aus Indien bleiben wird. Noch vor dem iPhone 12 soll bereits Ende dieses Jahres die zweite Generation des iPhone SE in Indien hergestellt werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.