Insider berichten: Apple testet TouchID im iPhone-Display für 2021er-iPhones

Smartphone
Stefan

Nachdem in den letzten Monaten vermehrt Meldungen auftauchten, dass Apple Touch ID zurück auf das iPhone bringen möchte, liefert ein Bericht von Bloomberg konkrete Details zu den vermeintlichen Plänen. Angeblich testet man in Cupertino bereits einen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor.

Insider berichten: Apple testet TouchID im iPhone-Display für 2021er-iPhones

Apple hat das Entsperren via Touch ID 2013 zusammen mit dem iPhone 5s eingeführt. Die Technologie stammt vom US-amerikanischen Hersteller AuthenTec, den Apple ein Jahr vorher für 356 Millionen Dollar übernommen hatte. Doch schon im September 2017 wurde der Fingerabdrucksensor durch die Gesichtserkennung Face ID im iPhone X ersetzt und seitdem in keinem weiteren iPhone verbaut.

Das könnte sich schon bald wieder ändern. Wie "mit den Plänen vertraute Personen" der Redaktion von Bloomberg mitteilten, befindet sich ein in das Display integrierter Touch-ID-Sensor in einer umfangreichen Testphase. Dies meldeten in der Vergangenheit bereits Analysten der Credit Suisse sowie der Apple-Guru Ming-Chi Kuo.

Diverse Prototypen funktionieren bereits mit der neuen Technik, es gäbe jedoch noch Probleme bei der Massenfertigung. Wenn alles klappt, könnte Touch ID im Display laut den Quellen schon in den 2020er-Geräten zum Einsatz kommen. Wahrscheinlich findet man die Technologie jedoch erst 2021 im iPhone.

Touch ID im Display wird Face ID jedoch nicht verdrängen. Vielmehr soll die Gesichtserkennung um eine zusätzliche Variante, biometrische Merkmale zu erfassen, ergänzt werden. Es wird also kein Comeback des Home Buttons geben, da der Fingerabdruck auf der gesamten unteren Bildschirmhälfte erfasst werden soll.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.