iPhone 14 Plus: Produktion aufgrund schlechter Verkaufszahlen gestoppt

Smartphone
Hendrik

Das iPhone 14 Plus sollte in den Augen einiger Beobachter ein Verkaufsschlager werden. Stattdessen stoppt Apple in Teilen bereits jetzt die Produktion aufgrund der geringen Nachfrage.

iPhone 14 Plus: Produktion aufgrund schlechter Verkaufszahlen gestoppt

Mit dem iPhone 14 Plus wollte Apple Kunden ansprechen, die auf ein großes Display ohne Pro-Funktionen setzen. Offensichtlich scheint die Nachfrage allerdings zu enttäuschen, sodass sich Apple bereits jetzt zu einem zeitweiligen Produktionsstopp gezwungen sieht. Merkwürdigerweise erfreut sich das teure iPhone 14 Pro Max einer nachhaltend großen Nachfrage, was sich auch in den Lieferzeiten im Online Store wiederspiegelt. 

Dass sich das iPhone 14 und vor allem das iPhone 14 Pro eher weniger gut verkaufen, wurde schon mehrfach berichtet. Mit einem zumindest kurzzeitigen Produktionsstopp reagiert Apple nun auf die wenig erfreuliche Entwicklung bei den Nicht-Pro-Modellen.

Arbeiten bei einem Zulieferer gestoppt

Wie aus einem Bericht von The Information hervorgeht, habe Apple knapp zwei Wochen nach Verkaufsstart des iPhone 14 Plus einen der Zulieferer angewiesen, die Produktion von Komponenten für das Smartphone vorerst einzustellen. Die Informationen stammen demnach direkt aus der Lieferkette. 

Statt neue Geräte zu produzieren, will sich das kalifornische Unternehmen nun ein neues Lagebild zur Nachfrage des iPhone 14 Plus verschaffen. Dem Bericht zufolge hat sich die Auslastung von anderen Fertigungspartnern aufgrund des Stopps ebenfalls um 70 bis 90 Prozent reduziert. Die Auswirkungen von Apples einschneidender Maßnahme betreffen somit die gesamte Lieferkette.

Apple hält an iPhone 15 Plus fest

Mit dem iPhone 14 Plus wollte Apple die schlechten Verkaufszahlen des iPhone 13 mini vergessen machen - stattdessen machen sich nun Befürchtungen breit, dass in diesem Jahr das zweite Nicht-Pro-Modell ebenfalls nicht überzeugen könnte. Allerdings wirken sich die schwachen Verkaufszahlen scheinbar (noch) nicht auf die Planungen für das iPhone 15 aus. 

The Information zufolge plant Apple auch weiterhin, im kommenden Jahr erneut ein 6,7-Zoll-Gerät ohne Pro-Funktionen mit ins Rennen zu schicken. Dabei werden Erinnerungen an das iPhone 12 mini wach: Nach den wenig zufriedenstellenden Ergebnissen wagte Cupertino mit dem iPhone 13 mini einen erneuten Versuch - und wurde abermals enttäuscht. 

Allerdings ist das iPhone 14 Plus gerade erst frisch auf dem Markt. Endgültige Einschätzungen über Erfolg oder Misserfolg kämen zum jetzigen Zeitpunkt verfrüht. Trotz allem scheinen sich die Verantwortlichen hinsichtlich der Nachfrage nach dem iPhone 14 Plus deutlich verschätzt zu haben. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.