Massenfertigung des A14 für das iPhone 12 startet im April

Smartphone
Stefan

Mit jeder neuen iPhone-Generation aktualisiert Apple auch den A-Chip, das Herzstück eines jeden iPhones. Für das iPhone 12 liegt das Unternehmen mit dem A14 im Zeitplan: Die Massenproduktion soll im kommenden Monat beginnen.

Massenfertigung des A14 für das iPhone 12 startet im April

Dass das iPhone 12 und dessen Pro-Variante mit dem A14-Chip ausgestattet werden, ist beschlossene Sache. Bis zum Release der neuen Smartphones im Herbst ist es noch etwas hin. Normalerweise erteilt Apple immer bis spätestens zum Ende des zweiten Quartals den Fertigungsauftrag für die jeweils neue Prozessorgeneration.

Wie die taiwanische Publikation DigiTimes erfahren hat, wird die Massenfertigung des A14 nun schon im April beginnen. Die Produktion des Chips übernimmt das ebenfalls taiwanische Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), das sich in der Vergangenheit alle Produktionsaufträge für den A-Chip gesichert hat.

Die Informationen für den Produktionsstart des A14 bezieht DigiTimes von nicht näher genannten Quellen aus der Zulieferindustrie Apples und bekräftigt mit der Meldung seinen Bericht vom 2. Januar, wo genau dieses Szenario prognostiziert wurde.

Der A14 wird der erste von Apple entwickelte Prozessor sein, der im 5nm-Verfahren hergestellt wird. Der Sprung von 7nm auf nun 5nm sorgt für deutlich mehr Leistung. Gerüchten zufolge könnte Geräte, die mit dem A14 ausgestattet sind, das Leistungsniveau des aktuellen 15 Zoll MacBook Pro erreichen. Darüber hinaus verbrauchen 5nm-Chips weniger Energie.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in China aufgrund des Corona-Virus weiter entwickelt. Für die pünktliche Markteinführung im September reicht es nicht, wenn Apple genügend Prozessoren zur Verfügung hat, aber andere Bauteile wie die Kamera oder das Display nicht in ausreichender Stückzahl vorrätig sind.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.