Pride Edition: Apple bringt bunte Watch-Bänder auf den Markt

Smartwatch
Hendrik

Apple bringt im Zuge des Pride Month zwei farbenfrohe Bänder für die Apple-Watch auf den Markt. 

Pride Edition: Apple bringt bunte Watch-Bänder auf den Markt

Das Unternehmen aus Cupertino lässt allmählich eine Tradition entstehen und verkauft, wie in den vergangenen Jahren, anlässlich des Pride Month, zwei Armbänder in den typischen Regenbogenfarben und passenden Zifferblättern. Der Juni steht im Zeichen der LGBT-Community und wird weltweit von unzähligen Demonstrationen für Gleichberechtigung begleitet.

Die Armbänder können ab sofort im Apple Shop bestellt werden und werden ab dem 26. Mai ausgeliefert. Aktuell kündigt der Warenkorb ein Lieferdatum zwischen dem 27. und 31. Mai an. In den vergangenen Jahren waren die Bänder stets vergriffen. Kaufinteressenten sollten daher zeitnah zuschlagen. 

Zwei verschiedene Ausführungen

Apple-Watch-Nutzer haben in diesem Jahr die Wahl zwischen dem Modell "Geflochtenes Solo Loop Pride Edition" und "Nike Sport Look Pride Edition". Das erstgenannte Band ist in den Online- und Retail Stores in 9 verschiedenen Größen erhältlich und kostet 99 €. Im Online-Store erhält der Kunde Tipps, wie er den Umfang seines Handgelenkes messen sollte, um die passende Größe auszuwählen. Das Solo-Loop-Band passt übrigens an die 40 und 44 mm großen Uhren - Apple Watches der Series 4 und neuer sind also mit dem bunten Band kompatibel.

Das "Nike Sport Loop Pride Edition" kostet lediglich 49 €. Dieses Band ist mit einem Klettverschluss versehen, daher entfällt die Messung des Handgelenkes. Positiv anzumerken ist bei diesem Band, dass es auch für ältere Uhren mit Größen von 38 und 42 mm (bspw. Apple Watch Series 3). 

Zifferblätter kommen per App-Clip

Passend zum Solo-Loop-Band stellt Apple außerdem ein abgestimmtes Zifferblatt zur Verfügung. Als Voraussetzung für das Zifferblatt wird von Apple watchOS 7.5 genannt. WatchOS 7.5 wurde gestern als Release Candidate für Entwickler zum Download bereitgestellt. Das Update des Betriebssystems dürfte demnach vor der geplanten Auslieferung am 26. Mai bereitstehen. Das Zifferblatt ist übrigens auch unabhängig vom Band erhältlich. 

Für die Auswahl des passenden Blattes zeigen sich Apple-Clips verantwortlich. Auf der Verpackung der Bänder befindet sich ein dazugehöriger Code. Durch Scannen dieses Codes, kann sich der Kunde das gewünschte Zifferblatt direkt auf die Watch laden. 

Diese Vorgehensweise könnte sich auch unabhängig vom Pride Month bei zukünftigen Armbändern bewähren. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.