watchOS 7 Beta: So aktiviert man die Händewaschen-Funktion

Smartwatch
1
Yannick

Es ist keine Überraschung, dass das Händewaschen besonders in der jetzigen Zeit eine kritische Rolle spielt. Apple möchte der WHO beim korrekten Umsetzen des Waschens helfen, und Nutzer mit watchOS 7 können so lernen effektiver zu waschen - wie das geht, findet man hier.

watchOS 7 Beta: So aktiviert man die Händewaschen-Funktion

Eine der interessantesten, und von keinem Leaker genannten, Funktionen des kommenden watchOS 7 Updates ist die Detektion wenn der Nutzer seine Hände wäscht. Auf der vergangenen Worldwide Developers Conference (WWDC) ist diese nebensächlich vorgestellt worden und hat viele Zuschauer überrascht, denn jene soll dem Nutzer dabei helfen seine Hände so zu waschen dass die Aktion konform den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist. Sobald der Nutzer seine Apple Watch mit installiertem watchOS 7 (was derzeit nur über die Beta möglich ist) beim Händewaschen trägt - und dabei die Funktion aktiviert hat - beginnt ein Timer. Komplett eigenständig und ohne im Vornherein geöffnete App. Dieser läuft über zwanzig Sekunden mit einem passenden Seifenblasen-Look und informiert darüber, wie lange der Nutzer noch seine Hände (mindestens) waschen sollte. Dabei muss der Nutzer nicht mal auf seinen Bildschirm schauen, denn eine Kombination aus haptischem Feedback und passenden Geräuschen hilft dabei, auch ohne visuelle Hilfe korrekt zu waschen. Ein positiver Nebeneffekt dieser Funktion ist ebenfalls dass der Nutzer subtil dazu trainiert wird, ein Zeitgefühl für korrektes Waschen auch ohne die Watch zu gewinnen. Hier die größte Ironie: das Feature ist von den Werkseinstellungen ausgehend abgeschaltet.

Das Händewaschen-Feature beginnt den Timer sobald eine Kombination aus Wasser- und Seifengeräuschen von der Watch wahrgenommen wird. Damit dies jedoch auch das gewünschte Feature hervorruft, muss der Nutzer zuvor in den Einstellungen unter dem Händewaschen-Tab den Timer-Toggle anschalten. Um das bereits genannte haptische Feedback zu aktivieren, muss der Nutzer dazu noch extra den Haptics-Toggle aktivieren. Zusätzlich zu dem eigentlichen Timer hat Apple jedoch ebenfalls eine Methode hinzugefügt um weitere Details zum eigenen Waschen nachzulesen, etwa um die Effektivität und das Zeitgefühl zu verbessern. Dafür muss der Nutzer aber über ein gekoppeltes iPhone mit iOS 14 (zurzeit auch nur über die Beta möglich) besitzen. Falls der Nutzer dann über die Gesundheits-App nach der 'Händewaschen'-Funktion im Suchfeld sucht, findet jener nicht nur aufgenommene Zeiten und Daten über die letzten eigenen Wäschen, sondern auch hilfreiche Erklärungen zum Akt selbst.

Dass das Feature genau für die jetzige Zeit implementiert wurde und daher rund um den Globus als nützlich gilt, ist einfach abzusehen. Dies wird auch wahrscheinlich den Grund bilden warum kein Leaker vor der Keynote das Feature genannt hat, auch obwohl der iOS 14 Code (und damit auch verwandte Codes) praktisch komplett geleakt worden war - es ist wahrscheinlich dass jenes erst inmitten des Pandemie-Ausbruchs entwickelt worden ist. Aus diesem Grund ist das Feature auch noch nicht perfekt und schaltet sich bei Gelegenheit in der falschen Situation ein, erfüllt jedoch stets seine Arbeit falls es für das tatsächliche Waschen gebraucht wird.

Anmelden für die watchOS 7 Beta, und die anderen Betas der kommenden Firmware-Updates von iOS, iPadOS, macOS und weiteren, kann man auf der offiziellen Seite von Apple.

1 Kommentar

Für die Schmutzfinken!

Ich werde meine Wasch-Technik nicht anpassen! Bis jetzt weder Pest, Cholera oder Typhus bekommen. Da werde ich wegen ner Grippe keinen TAMTAM machen!

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.