Citi-Analysten sicher: Übernimmt Apple Netflix?
03.01.2018 13:46 Stefan

Citi-Analysten sicher: Übernimmt Apple Netflix?

In den Wirtschaftsnachrichten kursiert seit ein paar Tagen die Meldung, dass Apple Interesse an einer Übernahme von Netflix haben könnte. Nach der Einschätzung zweier Analysten des Finanzdienstleisters Citi ist das Szenario gar nicht so unwahrscheinlich.

Zwar bietet Apple mit iTunes bereits eine Plattform für Videostreaming und Filmverkäufe an, der Konzern aus Cupertino könnte aber mit Netflix im Programm noch attraktivere Filme und TV-Serien anbieten. Noch dazu hat Apple ein anderes Problem, denn Apple hat im Moment mit 220 Milliarden US-Dollar viel zu viel an Geldreserven. Zum Vergleich: Das Bruttoinlandsprodukt von Ländern wie Peru, Griechenland, Tschechien oder Neuseeland fällt geringer aus.

Zudem erhöht sich der Betrag jährlich um ca 45. Milliarden US-Dollar. Ungefähr 90% des Geldes hat Apple außerhalb der USA geparkt, eine Rückführung in die Staaten wäre nach dem alten Steuergesetz mit Strafzahlungen verbunden gewesen. Die neuen Gesetze aus der Feder Donald Trump's allerdings erlauben es Apple, die angesparten Dollar zu einem Bruchteil an Gebühren im Vergleich zu vorher wieder in die USA zurückfließen zu lassen.

Damit hat Apple in den Staaten quasi alle Möglichkeiten: Zwar steht Netflix bei den Analysten mit einer Übernahme-Wahrscheinlichkeit von 40% ganz oben auf der Liste, die beiden Experten geben aber noch weitere mögliche Unternehmen an. So wäre z. B. auch die Übernahme von Take-Two Interactive, Hulu, Activision oder Electronic Arts möglich.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen
Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten