Daumen nach unten ausgeblendet: YouTube entfernt die Anzeige der Dislikes

Sonstiges
1
Stefan

Seit gestern nimmt YouTube eine Änderung an seinem Bewertungssystem vor, die bereits seit Beginn des Jahres getestet wurde. Die Rede ist vom Dislike-Button, der zwar immer noch vorhanden ist, aber ab sofort nicht mehr die Anzahl der negativen Daumen anzeigt.

Daumen nach unten ausgeblendet: YouTube entfernt die Anzeige der Dislikes

Wer im Lauf des gestrigen Tages auf YouTube unterwegs war, hat sich wahrscheinlich schon gewundert, warum bei regulären Videos die Daumen nach unten nicht mehr angezeigt wurden. Was bei den "Shorts", also den kurzen, einminütigen Clips seit deren Einführung der Fall ist, hat das Google-Unternehmen nun auch für längere Videos zum Standard gemacht.

Ab sofort ist die Zahl der negativen Bewertungen für Videos nicht mehr für Zuschauer ersichtlich. Der Button ist zwar noch verfügbar, wird aber lediglich mit "Mag ich nicht" gekennzeichnet, statt mit der bisherigen Zahl der Dislikes. Die Neuerung ist noch nicht bei allen YouTube-Accounts scharf geschaltet, sondern wird nach und nach in den nächsten Tagen und Wochen für alle Nutzer ausgerollt.

Schutz vor böswilligen Dislike-Attacken

Im zugehörigen Blogeintrag begründet YouTube den Schritt wie folgt:

  • "Wir bei YouTube möchten ein Ort sein, an dem YouTuber aller Größen und Hintergründe ihre Stimme finden und teilen können. Um sicherzustellen, dass YouTube einen respektvollen Umgang zwischen Zuschauern und YouTubern fördert, haben wir verschiedene Funktionen und Richtlinien eingeführt, um das Erlebnis zu verbessern. Und Anfang dieses Jahres haben wir mit der Schaltfläche "Gefällt mir" experimentiert, um zu sehen, ob Änderungen unsere YouTuber besser vor Belästigung schützen und Angriffe mit "Gefällt mir"-Attacken reduzieren können. Dabei arbeiten die Leute daran, die Anzahl der "Gefällt mir"-Ansprüche bei den Videos eines YouTubers zu erhöhen."

Und weiter:

  • "Im Rahmen dieses Experiments konnten Zuschauer die Schaltfläche "Gefällt mir nicht" sehen und verwenden. Da die Anzahl für sie jedoch nicht sichtbar war, haben wir festgestellt, dass sie weniger wahrscheinlich auf die Schaltfläche zum Ablehnen eines Videos abzielen, um die Anzahl zu erhöhen. Kurz gesagt, unsere Versuchsdaten zeigten eine Verringerung der Abneigung gegen Angriffsverhalten."

Die Maßnahme soll also böswillige Dislike-Attacken verhindern. Vor allem für kleinere YouTuber ist das ein Vorteil, da man anhand des Verhältnisses der Daumen die Qualität eines Videos abschätzen konnte. Für den Zuschauer ist das ab sofort aber nicht mehr möglich.

1 Kommentar

Liken

Warum steht denn bei den Likes die Anzahl! Ist doch das Gleiche in Grün! Reicht doch aus, wenn man den erhobenen Daumen ohne Anzahl der Menge Likes sieht das beeinflusst sicher genauso! Schade dass sich gerade die Heuler immer so dermaßen supportet werden! Ich erkenn bei den Youtubern nicht warum geliked wurde. Ob automatisch oder ob der Qualität! Sagt also gar nichts aus ??‍♀️ warum also die Dislikes rausnehmen? Dadurch kann derjenige sich dann eher verbessern als durch likes! Da bleibt es dann immer wie es gerade ist eine undurchsichtige Suppe voller selbstverliebter likegeiler looser ??‍♀️

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.