HomePod mini läuft mit der Softwareversion 14.3 nun auch mit 18-Watt-Netzteilen

Sonstiges
Stefan

Gute Nachricht für alle, die ihren HomePod mini flexibler nutzen möchten. Der kompakte Smartspeaker von Apple lässt sich mit der neuesten Firmware 14.3 nun auch mit 18-Watt-Netzteilen betreiben. Bisher waren 20 Watt zwingende Voraussetzung.

HomePod mini läuft mit der Softwareversion 14.3 nun auch mit 18-Watt-Netzteilen

Im Lieferumfang des HomePod mini befindet sich ein Netzteil mit einer Leistung von 20 Watt. Da das Netzkabel fest am Smartspeaker verbaut ist und am Ende einen USB-Stecker besitzt, war es theoretisch möglich, den Standort des HomePod mini zu wechseln, solange sich ein entsprechend starkes Netzteil am anderen Aufstellort befindet.

Netzteile mit 20 Watt sind jedoch noch nicht weit verbreitet. Bei 18-Watt-Netzteilen sieht das Ganze schon etwas anders aus. Diese wurden vom HomePod mini bisher jedoch nicht unterstützt.

Wer seinen mini-Smartspeaker auf die Softwareversion 14.3 aktualisiert, kann jetzt Ladegeräte mit 18 Watt nutzen. Apple selbst erwähnt dieses Feature nicht explizit im Changelog der HomePod-Software. Zahlreiche Tests von Nutzern im Netz bestätigen jedoch die neue Funktion. Damit ist der Betrieb des HomePod mini nicht nur mit einem 18-Watt-Netzteil möglich - die kleine Box kann sogar mit ausgewählten Powerbanks betrieben werden.

Um das Update auf Version 14.3 anzustoßen, öffnet man auf dem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac die Home-App und wählt oben links den Punkt "Zuhause". Unter "Einstellungen des Zuhauses" klickt man auf "Softwareupdate" und dann auf "Installieren" oder man aktiviert "Updates automatisch installieren". Die Aktualisierung erfolgt dann auf allen HomePods, die in der Home-App eingerichtet sind.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Öffne AppTicker-News
in der AppTicker-News App
in Safari