Netflix plant für Podcasts und wirbt dafür Apple-Managerin ab

Sonstiges
Hendrik

Der Streamingdienst Netflix plant die Einführung von Podcasts und wirbt dafür eine weitere hochrangige Mitarbeiterin von Apple ab. 

Netflix plant für Podcasts und wirbt dafür Apple-Managerin ab

Es dauerte lange bis sich Podcasts in der Gesellschaft etablieren konnten. Mittlerweile hat sich die Audiounterhaltung zu einem millionenschweren Geschäft entwickelt und ein Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht. Spotify war einst der Wegbereiter für den heutigen Erfolg. Das schwedische Unternehmen erkannte früh das Potenzial und entwickelte schnell ein umfangreiches Angebot an Podcast-Content. Im Ergebnis kann der Marktführer heute mit exklusiven und qualitativ hochwertigen Inhalten glänzen. 

Die Konkurrenz reagierte mit etwas Verzögerung. Beispielsweise will Apple, ähnlich wie Spotify, in Zukunft ebenfalls mit der Produktion von Podcasts beginnen. Bereits im Juni ermöglichte Apple seinen Podcastern den Schritt zur Monetarisierung. Produzenten von Podcasts können seit einigen Wochen ihre Inhalte kostenpflichtig zur Verfügung stellen und den Hörern somit exklusive Inhalte bieten. Gleichzeitig erhalten die Produzenten Zugriff auf umfangreiches Know-How und Werkzeuge zur Erstellung ihrer Sendungen. 

Managerin wird von Netflix abgeworben

Ein weiterer Riese in der Branche möchte in der Sparte zukünftig auch mitmischen. Der Serien- und Filmdienst Netflix plant ein eigenes Angebot an Podcasts, welches sich jedoch zur Konkurrenz abgrenzen soll. Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres wirbt Netflix dafür Personal aus Cupertino ab.

Den Anfang machte vor einem Jahr Bozoma Saint John und nun folgt ihr mit N'Jeri Eaton eine weitere wichtige Mitarbeiterin. Eaton war bis zuletzt in leitender Position im Bereich Podcasts für Apple tätig und hat bei Netflix ab sofort die Position "Head of Podcasts" inne. Damit trägt sie in Zukunft die Verantwortung für diverse "Podcast-Projekte bei Netflix". 

Mit seinem Angebot will Netflix jedoch nicht in Konkurrenz zu den bereits bestehenden Anbietern treten. Viel mehr gehe es Netflix darum, bereits bestehende Serien und Filme mit zusätzlichen Inhalten zu erweitern. So sollen begleitende Podcasts zu "The Irishman" und zu "The Witcher" entstehen. Weitere dürften sicherlich in Kürze folgen. 

Mit der Angebotserweiterung möchte Netflix seine Kunden in Zukunft weiter an den eigenen Dienst binden. Die Erschließung neuer Märkte ist mit diesem Schritt nicht vorgesehen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.