Siri-Ingenieure gesucht: Apple stellt 161 neue Mitarbeiter ein
02.04.2018 15:36 Stefan

Siri-Ingenieure gesucht: Apple stellt 161 neue Mitarbeiter ein

Siri ist der Sprachassistent von Apple und wahrlich noch nicht perfekt. Das möchte der iPhone-Hersteller nun ändern und stellt für das Siri-Team 161 Ingenieure und Programmierer ein.

Der Technologie-Blog Thinknum Media hat die aktuellen Stellenausschreibungen von Apple unter die Lupe genommen und festgestellt, dass die Zahl der Neueinstellungen für das Siri-Team noch nie so hoch war: Im Vergleich zum Vormonat gibt es einen Anstieg von 24%. Von den gesamt 161 Stellenangeboten die das Wort „Siri" im Titel tragen entfallen 154 auf den Bereich „Software Engineering", jeweils drei auf „Produktmanagement" sowie „Informationssysteme und Technologie" und ein Mitarbeiter wird für das Design gesucht.

Die Berufsbezeichnungen sind dabei aufgeschlüsselt in Siri - Software Engineer, Siri - iOS Engineer, Ingenieure für Maschinenlernen und Infrastruktur sowie Computerlinguistik (Natural Language Processing). 125 der neuen Mitarbeiter werden direkt im Apple Park in Santa Clara Valley arbeiten, der Rest verteilt sich auf Niederlassungen in Cambridge, San Francisco, Shanghai, Singapur, Peking, Madrid und auch München.

Eine Studie des Digital-Dienstleisters Diva-e die zusammen mit der Hochschule Aalen durchgeführt wurde belegte Siri im letzten Jahr nur den zweiten Platz, den man sich zudem noch mit dem Assistant von Google teilen musste. Getestet wurden die deutschen Versionen der Sprachassistenten wo Amazon's Alexa sich den ersten Platz sicherte. Die enorme Zahl an Neueinstellungen deutet darauf hin dass Apple die Qualität der Ergebnisse von Siri langfristig verbessern möchte.

Siri wurde erstmals mit iOS 5 und dem iPhone 4s veröffentlicht und verarbeitet auf dem iPhone, iPad, der Apple Watch, dem Mac und dem AppleTV insgesamt mehr als 2 Milliarden Anfragen - pro Woche.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)
Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen
Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten